Champions LeagueDortmund trifft auf Malaga, Bayern auf Juventus Turin

Die Viertelfinalspiele der Champions-League stehen fest: Bayern spielt gegen Turin und Dortmund gegen Malaga. Auch die Gegner in der Europa-League wurden ausgelost.

Im Viertelfinale der Champions-League trifft der deutsche Meister Borussia Dortmund auf den spanischen Club FC Malaga, der FC Bayern München auf Italiens Rekordmeister Juventus Turin. Dies ergab die Auslosung der Uefa in Nyon. Die Spieltermine sind der 2. und 3. April sowie der 9. und 10. April.

Serie A-Spitzenreiter Juventus ist für den FC Bayern ein alter Bekannter: Juventus Turin und der FC Bayern trafen bereits dreimal in der Gruppenphase der Champions League aufeinander. "Das ist kein Traumlos. Wir haben unterschiedliche Erfahrungen, letztes Mal haben wir 4:1 gewonnen. Da werden wir zwei gute Tage brauchen, um das Halbfinale zu erreichen. Das wird kein Selbstläufer, davor warne ich", sagte der Vorstandschef des FC Bayern, Karl-Heinz Rummenigge.

Anzeige

Der BVB-Sportdirektor Michael Zorc sagte zum Gegner Malaga: "Dieses Los nehmen wir an. Jedenfalls besser als Barcelona, Madrid oder München."

In den beiden übrigen Viertelfinal-Duellen stehen sich Real Madrid und Galatasaray Istanbul sowie Paris St. Germain und der FC Barcelona gegenüber. 

Auch die Viertelfinal-Gegner der Europa League stehen fest: Der Champions-League Sieger FC Chelsea trifft auf den russischen Club Rubin Kasan. Tottenham Hotspur spielt gegen den FC Basel und der dritte englische Club, Newcastle United, gegen Benefica Lissabon. Fenerbahce Istanbul trifft auf Lazio Rom. Beide Teams mussten im Achtelfinale wegen Fanausschreitungen vor leeren Rängen spielen.

Das Europa-League Endspiel findet am 15. Mai in der Amsterdam Arena statt, das Champions-League Finale am 25. Mai im Londoner Wembley Stadion.

Zur Startseite
 
Leserkommentare
    • freerk
    • 15. März 2013 13:08 Uhr

    wird spannend , wer weiter kommt! Juve ist auf jeden Fall sehr unangenehmer Gegner. In dieser CL-Saison ist die alte Dame noch ungeschlagen.

    5 Leserempfehlungen
    • thelaw
    • 15. März 2013 13:09 Uhr

    Real, Dortmund und Barca allesamt mit Freilosen fürs Halbfinale und Bayern muss sich gegen das diese Saison nicht gerade schwache Juventus abmühen und das auch noch zuerst im eigenen Stadion statt auswärts sowie ohne Martinez.
    Hätte warhlich einfacher kommen können, aber dennoch müsste das mit zwei konzentrierten Leistungen machbar sein.

    8 Leserempfehlungen
    Reaktionen auf diesen Kommentar anzeigen

    ...muss man sich schon verdienen.

    Real - Juventus :)

    Ich hätte mir für Dortmund alles gewünscht, ausser Turin. Das wird für Bayern ein schwerer Gang und ich glaube, sie werden es nicht packen.
    Warum PSG ein Freilos für Barcelona ist, würde mich interessieren und ob man Schalke auch als Freilos tituliert hätte, wage ich zu bezweifeln.
    Aber insgesamt, kann ich mit Malaga sehr sehr gut leben. Wie Watzke sagte. Die Chancen stehen 50:50 + diesen ominösen Heimvorteil im Rückspiel :D

    • anyweb
    • 15. März 2013 13:28 Uhr

    das mit dem dortmunder Freilos würde ich so nicht stehen lassen. Im Champions-League Viertelfinale von Freilosen zu reden finde ich ein wenig problematisch. Da braucht es nur einen schlechten Tag wie die Bayern gegen Arsenal einen hatten....

    • Voce
    • 15. März 2013 17:59 Uhr

    Warum denn nicht ? Diverse Bayerspieler haben sich doch in den letzten Wochen ob der eigenen Stärke immer kräftig selbst auf die Schulter geklopft. Nun können sie beweisen , was sie wirklich draufhaben.

  1. ...muss man sich schon verdienen.

    13 Leserempfehlungen
    Antwort auf "Bin nicht begeistert."
    Reaktionen auf diesen Kommentar anzeigen

    dass das Triplegerede immer ein bisschen die dt. Meisterschaft und noch mehr den DFB-Pokal abwertet.

  2. Real - Juventus :)

    Ich hätte mir für Dortmund alles gewünscht, ausser Turin. Das wird für Bayern ein schwerer Gang und ich glaube, sie werden es nicht packen.
    Warum PSG ein Freilos für Barcelona ist, würde mich interessieren und ob man Schalke auch als Freilos tituliert hätte, wage ich zu bezweifeln.
    Aber insgesamt, kann ich mit Malaga sehr sehr gut leben. Wie Watzke sagte. Die Chancen stehen 50:50 + diesen ominösen Heimvorteil im Rückspiel :D

    5 Leserempfehlungen
    Antwort auf "Bin nicht begeistert."
    Reaktionen auf diesen Kommentar anzeigen

    Wer wird denn so trübe in die Zukunft schauen wollen?
    Wenn Ihnen das mit dem BVB zu heikel erscheint,
    dann übernehmen wir halt Barca im HF :-)

    Obwohl ich natürlich BVB : Barca auch mal spannend finden würde!

    Ja,ja,ja - natürlich ist das alles Wunsch und Fantasie, und die anderen können alle auch hervorragenden Fussball spielen!
    Aber meine Bayern zumindest, haben mir in dieser Saison kaum Wünsche abgeschlagen, selbst das so langweilig erwartete Rückspiel gegen Arsenal haben sie durchaus spannend gestaltet :-)

    • anyweb
    • 15. März 2013 13:28 Uhr

    das mit dem dortmunder Freilos würde ich so nicht stehen lassen. Im Champions-League Viertelfinale von Freilosen zu reden finde ich ein wenig problematisch. Da braucht es nur einen schlechten Tag wie die Bayern gegen Arsenal einen hatten....

    5 Leserempfehlungen
    Antwort auf "Bin nicht begeistert."
    Reaktionen auf diesen Kommentar anzeigen
    • fse69
    • 15. März 2013 18:07 Uhr

    "...das mit dem dortmunder Freilos würde ich so nicht stehen lassen. Im Champions-League Viertelfinale von Freilosen zu reden finde ich ein wenig problematisch. Da braucht es nur einen schlechten Tag wie die Bayern gegen Arsenal einen hatten...."

    ... die nur nach dem großen Namen urteilen. Ein echtes Freilos gibt es in keiner der Partien, auch nicht in den nominell klarsten Paarungen (Barca-PSG und Real-Gala). Dass Malaga eine bärenstarke Truppe hat, sollte sich mittlerweile auch rumgesprochen haben.

    das ein schwach geglaubter Gegner fuer boese Ueberraschungen sorgen kann. Man sehe sich bate- Bayern an, oder auch Arsenal- Bayern, bei beiden ist man mit ziemlich geschwellter Brust und der ueberzeugung heran gegangen,daß man die locker wegfegen wird.

    Kann Dortmund nun auch passieren mit malaga, Benfica hat sie scheinbar auch unterschaetzt.

    Bayern ist im Hinspiel zu Arsenal auch mit großem Respekt gegangen, was man im Spielg esehen hat, auch das rueckspielg egen bate sah dann anders aus ;)

  3. dass das Triplegerede immer ein bisschen die dt. Meisterschaft und noch mehr den DFB-Pokal abwertet.

    4 Leserempfehlungen
    Reaktionen auf diesen Kommentar anzeigen

    So wie ich das sehe, redet hier unaufgefordert nur die Dortmund-Fraktion vom Triple. Sehr aufschlussreich!

    Psychose,

    Bayern sind schon Meister und Pokalsieger, denen geht die Spannung aus... siehe am Mittwoch.... die schaffen es auch dieses Jahr möglicherweise wieder nicht....

  4. Das gab es schon lange nicht mehr.

    Schade, einen echten Kracher hat dieses VF nicht. Lohnt sich kaum, eins der Spiele zu kucken.

    Reaktionen auf diesen Kommentar anzeigen

    "Schade, einen echten Kracher hat dieses VF nicht. Lohnt sich kaum, eins der Spiele zu kucken."
    ------

    Also wenn Bayern gegen Juve kein Kracher ist, dann weiss ich auch nicht was überhaupt als Kracher gelten kann!

  5. bei dieser Konstellation könnte es zu zwei deutsch-spanischen Halbfinals kommen.

    Bayern-Real Barcelona-Dortmund

    Götze gegen Messi und die schwarze Bestie gegen die Königlichen.
    Das wäre einfach nur ein Knaller. Bayern wird Juve besiegen. Ohne dispektierlich zu sein, aber Bayern wird das Heimspiel mit mindestens 2 Toren gewinnen. Juve kann Bayern zu Hause sicherlich schlagen, aber nicht höher als z.B. 2 zu 1. Machbare Aufgaben für die deutschen Mannschaften mit der Aussicht auf ein absolutes Knallerhlbfinale.
    Aus meiner Sicht kommen die stärksten Mannschaften Europas auch mittlerweile hauptsächlich aus Deutschland und Spanien.

    2 Leserempfehlungen

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren

  • Quelle ZEIT ONLINE, dpa, jam
  • Schlagworte Bayern | FC Bayern München | Bundesliga | Fußball | Borussia Dortmund | FC Barcelona
Service