FußballChampions-League-Finale 2015 in Berlin

Wieder ein großes Finale in Deutschland: Nach München 2012 wird das Endspiel der Fußball-Königsklasse 2015 im Berliner Olympiastadion stattfinden.

Das Champions-League Finale 2015 wird im Berliner Olympiastadion ausgetragen. Damit setzte sich der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit seiner Bewerbung um das Endspiel gegen mehrere Konkurrenten durch. Das Europa-League-Endspiel 2015 wird in Warschau stattfinden, teilte das Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union (Uefa) mit. 

Damit wird innerhalb von vier Jahren zum zweiten Mal die wichtigste Trophäe im europäischen Fußball in Deutschland vergeben. Zuletzt war 2012 München Austragungsort des Finales zwischen dem FC Bayern München und dem FC Chelsea. Der englische Club gewann das Spiel in der Allianz Arena 4:3 im Elfmeterschießen. 

Anzeige

München war auch Gastgeber des ersten Champions-League-Endspiels im Jahr 1993 zwischen Olympique Marseille und dem AC Mailand (1:0). 1997 triumphierte Borussia Dortmund gegen Juventus Turin (3:1) in der bayerischen Landeshauptstadt. 2004 war Gelsenkirchen Finalspielort. Im bis 1992 ausgetragenen Landesmeister-Pokal war Stuttgart 1959 und 1988 und München 1979 Endspiel-Gastgeber.

In diesem Jahr spielen Borussia Dortmund und Bayern München am Samstag im Londoner Wembley-Stadion um die Krone im europäischen Fußball. 2014 ist Lissabon der Gastgeber des Champions-League-Finales.

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach bezeichnete die Entscheidung für Berlin auch als Anerkennung deutscher Gastgeberqualitäten. "Ich habe bereits 2012 am Rande des Finales in München bei Uefa-Präsident Michel Platini unseren Wunsch hinterlegt, möglichst schnell wieder ein solches Weltereignis auszutragen", sagte Niersbach. "Dass es in so kurzer Zeit geklappt hat, ist eine Anerkennung für unsere Qualitäten als Organisator und Gastgeber." Er freue sich auf ein tolles Fußballfest in Berlin.

Zur Startseite
 
Leserkommentare
  1. Mit diesem Senat kann man nur planen, wenn die Arbeit entweder schon erledigt ist oder andere die Verantwortung übernehmen.

    10 Leserempfehlungen
  2. Manchester United und der FC Chelsea ;)

    2 Leserempfehlungen
    Reaktionen auf diesen Kommentar anzeigen
    • Afa81
    • 23. Mai 2013 15:30 Uhr

    ...oder auf welchem Flughafen bitteschön sollen die landen?

    Mourinho, the special one, fährt natürlich nicht mit dem Zug, der springt mit dem Fallschirm direkt über dem Stadion ab. ;-)

    • Afa81
    • 23. Mai 2013 15:29 Uhr

    ...da muss der FC Bayern nicht weit fahren.

    Reaktionen auf diesen Kommentar anzeigen

    die Bayern können zum DFB Finale gleich in Berlin bleiben .-)

    • Afa81
    • 23. Mai 2013 15:30 Uhr

    ...oder auf welchem Flughafen bitteschön sollen die landen?

    5 Leserempfehlungen
    Reaktionen auf diesen Kommentar anzeigen
    • Lefty
    • 23. Mai 2013 18:32 Uhr

    Tempelhof ist dann noch offen.

  3. in ein Stadion mit Tartanbahn.

    8 Leserempfehlungen
    Reaktionen auf diesen Kommentar anzeigen

    es gibt genug tolle reine Fußballstadien..
    Dortmund zum Beispiel.. :-) "Finale bei "echten" Freunden "

    Gelsenkirchen ;-)

  4. Dieses Jahr hätte aber besser gepasst

  5. die Bayern können zum DFB Finale gleich in Berlin bleiben .-)

    3 Leserempfehlungen
  6. es gibt genug tolle reine Fußballstadien..
    Dortmund zum Beispiel.. :-) "Finale bei "echten" Freunden "

    2 Leserempfehlungen

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren

  • Quelle ZEIT ONLINE, dpa, tis
  • Schlagworte DFB | Fußball | Borussia Dortmund | FC Bayern München | Allianz | Bewerbung
Service