Borussia Dortmund – Olympique Marseille 3:0 (1:0)

Der Vorjahresfinalist setzte sich im eigenen Stadion mit 3:0 gegen Olympique Marseille durch. Zwei Wochen nach der 1:2-Niederlage in Neapel schossen Robert Lewandowski (19./80.) und Marco Reus (52.) den BVB zu einem Sieg. Vor 65.600 Zuschauern lieferte der Tabellenführer der Fußball-Bundesliga eine taktisch gute Leistung ab und ist jetzt Tabellenzweiter in der Gruppe F.

Der gesperrte Trainer Jürgen Klopp sah das Spiel von einer Loge aus. Nach seinem Ausraster vor 13 Tagen in Neapel war es ihm untersagt, Kontakt zur Mannschaft aufzunehmen. "Die Schwächung wird im Promille-Bereich ablaufen, wenn ich einmal draußen sitze", sagte Klopp dem TV-Sender Sky. An seine Stelle trat Kotrainer Željko Buvač.

Dortmund spielte von Beginn an offensiv mit dem erwarteten Dauerpressing. Nach nur sechs Minuten prüfte Marco Reus mit einem Schuss von der Strafraum-Grenze Gästekeeper Steve Mandanda.

Die hohe Laufbereitschaft bei Dortmund zeigte gegen Marseille Wirkung. In der 19. Minute verloren die Franzosen den Ball am gegnerischen Strafraum; nur 15 Sekunden nach der Ball-Eroberung schoss Lewandowski nach einem Pass von Durm das 1:0. In der 21. war es erneut Lewandowski, der aus drei Metern schoss, aber an Torwart Mandanda scheiterte. 

Das 2:0 fiel schließlich in der 52. Minute nach einem Torwartfehler von Mandanda, der eine Freistoßflanke von Reus ins Tor rutschen ließ. Dortmund spielte nun sichtlich befreit auf. Durm (58.) und Aubameyang (61.) vergaben gute Möglichkeiten. Mit einem Foulelfmeter schoss Lewandowski schließlich das 3:0. Dortmund ist mit diesem Sieg auch eine Revanche gelungen. Die Mannschaft hatte 2011 Hin- und Rückspiel in der Champions-League-Gruppenphase gegen Marseille verloren.

Borussia Dortmund: Langerak - Großkreutz, Subotić, Hummels, Durm - Bender, Sahin - Aubameyang (71. Blaszczykowski), Mchitarjan (88. Sokratis), Reus (82. Hofmann) - Lewandowski 

Olympique Marseille: Mandanda - N'Koulou, Fanni, Mendes, Mendy - Romao, Imbula - Payet (73. Lemina), Valbuena (81. Jordan Ayew), André Ayew - Khalifa (81. Thauvin)

Schiedsrichter: Fernández (Spanien)

Zuschauer: 65.600 

Tore: 1:0 Lewandowski (19.), 2:0 Reus (52.), 3:0 Lewandowski (80./Foulelfmeter)

Gelbe Karten: Bender, Subotić / Fanni, N'Koulou, Romao