Erstmals seit 1993 spielt der SV Darmstadt 98 wieder in der Zweiten Liga. Das tut er am traditionellen Ort, dem Böllenfalltor. Lange war das nicht klar, denn der "Bölle" entsprach nicht den Auflagen der DFL. Kaum ein anderes deutsches Fußballstadion hat so viele Stehplätze. Nach vielen Arbeitsstunden erhielt der Club wenige Tage vor dem Saisonauftakt gegen den SV Sandhausen (3. August) den Zuschlag. Wir zeigen eine Auswahl an Bildern des Böllenfalltors aus der Aufstiegssaison 2013/14. Der Fotograf Reinaldo Coddou H. hat sie in einem Buch veröffentlicht.