1. FC Köln - Bor. Mönchengladbach 0:0

Aufsteiger 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach trennten sich zum Abschluss des vierten Spieltags der Fußball-Bundesliga torlos. Im 81. Rheinderby bekamen die 50.000 Zuschauer im ausverkauften Kölner WM-Stadion ein von Taktik geprägtes Spiel zu sehen – mit einem klaren Sieg hätten beide Teams die Tabellenführung übernehmen können. Vor dem Anpfiff war es noch zu Auseinandersetzungen zwischen Fangruppen gekommen. Ein Polizist wurde leicht verletzt. Auf den Jahnwiesen gingen Anhänger beider Teams aufeinander los, etwa 50 bis 60 Personen wurden in Gewahrsam genommen. Spielverlauf und Statistik

VfL Wolfsburg - Bayer Leverkusen 4:1 (2:1) 

Der VfL Wolfsburg hat seinen ersten Saisonsieg in der Fußball-Bundesliga gefeiert. Die Niedersachsen gewannen am Sonntag gegen die bisher in der Liga noch ungeschlagene Mannschaft von Bayer 04 Leverkusen mit 4:1 (2:1). Die Leverkusener spielten nach einer roten Karte für Giulio Donati (7. Minute/Notbremse) fast die gesamte Zeit in Unterzahl. Den folgenden Strafstoß verwandelte Ricardo Rodriguez in der 8. Minute zum 1:0. Leverkusen erzielte zwar den Ausgleich durch Josip Drmic (29.), doch Wolfsburg kam durch die Treffer von Vieirinha (45.), erneut Rodriguez (63.) und Aaron Hunt (81.) zum verdienten Heimsieg. Spielverlauf und Statistik

FSV Mainz 05 – Borussia Dortmund 2:0 (0:0)

Dortmund verpasste beim Ex-Club von Trainer Jürgen Klopp den Sprung an die Tabellenspitze. Der zum vierten Mal in dieser Saison erfolgreiche Japaner Shinji Okazaki (66.) und Matthias Ginter mit einem Eigentor (74.) machten den überraschenden Sieg für Mainz perfekt. Die Chance zur Wende für den BVB vergab der eingewechselte Ciro Immobile, der in der 70. Minute mit einem Handelfmeter am Mainzer Schlussmann Loris Karius scheiterte. Spielverlauf und Statistik

Hamburger SV – Bayern München 0:0 (0:0)

Mit einem überraschenden 0:0 zum Einstand von Josef Zinnbauer hat der Hamburger SV dem FC Bayern München den Sprung an die Tabellenspitze verwehrt. Damit holten die Hamburger im vierten Saisonspiel den zweiten Punkt – ein Achtungserfolg für Zinnbauer, der das Traineramt vor drei Tagen von Mirko Slomka übernommen hat. In dem zähen Spiel dominierte lange Zeit der Kampf: Der HSV verteidigte leidenschaftlich, den Bayern fehlten die Ideen. Stattdessen spielte die Mannschaft von Pep Guardialo ihr Pensum bei typischem Ballbesitz-Fußball zunächst träge herunter und kam so in der ersten Hälfte kaum zu Torchancen. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Münchner den Druck, der HSV kam seltener aus der eigenen Hälfte. Am Ende reichte es für die Bayern trotz einiger Bemühungen in der Schlussphase nicht zum entscheidenden Treffer. Spielverlauf und Statistik

FC Augsburg – Werder Bremen 4:2 (2:1)  

Der FC Augsburg ist nach seinem Holperstart mit einem deutlichen Sieg gegen Werder Bremen endgültig in Fahrt gekommen. In einem spektakulären Spiel drehten Halil Altintop (14. Minute) und Paul Verhaegh per Foulelfmeter (45.+3) die Partie nach einem frühen Rückstand durch Bremens Davie Selke (3.). Für Werder traf in der zweiten Halbzeit Franco di Santo ebenfalls per Elfmeter (56.) zum zwischenzeitlichen Ausgleich, ehe Tobias Werner (56.) und Tim Matavz in der Nachspielzeit die Siegtreffer gelangen. Spielverlauf und Statistik

SC Paderborn – Hannover 96 2:0 (0:0)

Aufsteiger Paderborn sorgt weiter für Furore: Das Team von Trainer André Breitenreiter siegte gegen Hannover 96, bleibt damit weiter ungeschlagen und übernimmt mit acht Punkten vor dem Abendspiel sogar die Tabellenführung. Hannover verpasst dagegen einen Club-Startrekord und hat nach der ersten Niederlage der Saison weiter sieben Punkte. Helden des Tages waren auf Paderborner Seite einmal mehr Elias Kachunga (71.), der sein drittes Tor erzielte, und der Ex-Hannoveraner Moritz Stoppelkamp, der mit einem Schuss aus gut 80 Metern ins leere Tor (90.+3) den Sieg perfekt machte. Spielverlauf und Statistik

VfB Stuttgart – 1899 Hoffenheim 0:2 (0:1)

Der VfB Stuttgart schlittert immer tiefer in die Krise. Der Fast-Absteiger der vergangenen Saison kassierte im Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim die dritte Niederlage und stürzte auf den letzten Tabellenplatz ab. Anthony Modeste (15. Minute) und Tarik Elyounoussi (84.) bescherten Hoffenheim den verdienten Sieg und verhagelten Armin Veh das 100. Bundesliga-Spiel als VfB-Coach. Insgesamt erwiesen sich die Stuttgarter wieder einmal als viel zu harmlos in der Offensive. Mit nur einem Punkt aus vier Partien müssen sie als Nächstes zu Borussia Dortmund. Spielverlauf und Statistik

FC Schalke 04 – Eintracht Frankfurt 2:2 (1:2)

Schalke 04 wartet auch nach vier Spieltagen weiter auf den ersten Sieg. In einer turbulenten Partie rettete die Mannschaft gegen Eintracht Frankfurt trotz Unterzahl und eines zwischenzeitlichen 0:2-Rückstandes aber immerhin noch ein Remis. Die Frankfurter gingen durch Alexander Meier (15.) und Marco Russ (24.) in Führung. Eric Maxim Choupo-Mouting (40./Handelfmeter) und Julian Draxler (50.) sorgten mit ihren Toren für das am Ende verdiente Unentschieden. Spielverlauf und Statistik

SC Freiburg – Hertha BSC 2:2 (1:1)

Der SC Freiburg und Hertha BSC sind nach einem Unentschieden im Freitagsspiel beide weiterhin sieglos. Am Ende einer hektischen Schlussphase rettete Ronny den Berlinern in der sechsten Spielminute der Nachspielzeit mit einem abgefälschten Freistoß den Punkt. Schon in der ersten Halbzeit (36.) hatte er per Freistoß ausgeglichen. Marc-Oliver Kempf (30.) und Felix Klaus (79.) hatten die Gastgeber zweimal in Führung gebracht. Berlins Nico Schulz sah kurz vor dem späten Ausgleich die Rote Karte wegen einer Notbremse. Spielverlauf und Statistik