Pep Guardiola, Trainer des FC Bayern München, will in der kommenden Saison eine Mannschaft der englischen Liga trainieren. "Ich will in England in der Premier League trainieren, das ist der einzige Grund, warum ich nicht verlängere", sagte Guardiola. Es war seine erste Pressekonferenz, nachdem bekannt geworden war, dass er den FC Bayern nach dieser Saison verlassen wird.

"Ich habe verschiedene Angebote, aber mich noch nicht entschieden. Wenn ich einen neuen Verein habe, werde ich das kommunizieren", sagte Guardiola. Der Kicker und die Bild-Zeitung hatten Ende Dezember "zuverlässige englische Quellen" zitiert und berichtet, dass der Katalane zu Manchester City wechseln wird. Bestätigen wollte Guardiola dies nicht. Er sagte: "Ich brauche in diesem Moment in meiner Karriere diese Herausforderung."

Über seinen bevorstehenden Wechsel habe er noch nicht mit allen Spielern gesprochen, sagte Guardiola. "Ich habe keinen Zweifel, dass sie das Beste für den Verein geben werden in dieser Periode." In der kommenden Saison wird die Mannschaft des FC Bayern trainiert von Carlo Ancelotti, der zuletzt 2014 die Champions League mit Real Madrid gewann. Den Wettbewerb würde Guardiola auch gern gewinnen, bevor er nach England wechselt: "Natürlich will ich mit Bayern diesen Pokal gewinnen."

Über seinen Nachfolger sagte Guardiola dann noch, er sei "perfekt für diesen Verein". Es sei gut, dass ein Trainer feststehe. Doch sagte er auch: "Thomas Müller hatte recht. Es ist egal, wer trainiert. Wichtig ist, dass der Club gewinnt."