Auf der 7. Etappe kam der Franzose Lionel Baud mit seinem Auto von der Strecke ab und erfasste einen Zuschauer. Der 63-Jährige starb, es war der 67. Todesfall in der Geschichte der Rallye Dakar. Trotzdem läuft die Show immer weiter, mittlerweile nicht mehr in Afrika, sondern in Südamerika. Wir zeigen Bilder des Wahnsinns.