1899 Hoffenheim – SV Darmstadt 98 0:2

Für Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim wird die Situation im Abstiegskampf immer dramatischer. Die Kraichgauer unterlagen am Abend zum Abschluss des 20. Spieltages Aufsteiger SV Darmstadt 98 mit 0:2 (0:1) und haben als Tabellenvorletzter weiter sieben Punkte Abstand zum rettenden 15. Rang. Der frühere Hoffenheimer Aytaç Sulu (33.) und Slobodan Rajković (85.) erzielten für die Gäste aus Hessen die Treffer. Die Darmstädter verbesserten sich durch den Erfolg und rutschten auf den elften Platz.

Hamburger SV – 1. FC Köln 1:1

Fußball-Bundesligist Hamburger SV kommt der Abstiegszone allmählich näher. Die Hanseaten mussten sich am Sonntag mit einem 1:1 (0:1) gegen den 1. FC Köln zufriedengeben und warten damit seit nun sechs Spielen auf einen Sieg. Simon Zoller hatte vor 51.999 Zuschauern die Gäste in der 41. Minute in Führung gebracht. Nicolai Müller schaffte zwei Minuten nach der Pause den Ausgleich für die Hamburger. Der HSV ist nach dem 20. Spieltag vier Punkte vom Relegationsplatz entfernt. Die Kölner sind als Tabellenneunte im gesicherten Mittelfeld.

Bayer 04 Leverkusen – FC Bayern München 0:0

An der Spitze der Bundesliga bleibt alles beim Alten. Bayern München hat sich nach der jüngsten Unruhe nicht weiter von den Verfolgern absetzen können. Im Bundesliga-Topspiel beim Tabellenvierten Bayer Leverkusen musste sich der Spitzenreiter vor 30.210 Zuschauern in der BayArena mit einem 0:0 begnügen. Das Topspiel hatte kein Spitzenniveau. Beide Mannschaften attackierten früh, so dass sich das Geschehen meistens auf das Mittelfeld und recht harte Zweikämpfe beschränkte. Chancen waren auf beiden Seiten eine Seltenheit. Nach dem Wiederanpfiff wurde die Partie munterer, aber nicht weniger verbissen und zäh.

Hertha BSC – Borussia Dortmund 0:0

Eine mutige und disziplinierte Berliner Hertha hat ihre Fortschritte auch gegen Borussia Dortmund unter Beweis gestellt. Der Überraschungsdritte der Bundesliga erkämpfte am 20. Spieltag ein 0:0 gegen den Zweiten BVB und besaß sogar die klareren Möglichkeiten zum Sieg. John Anthony Brooks und Salomon Kalou hätten für eine weitere Überraschung sorgen können. Hertha (jetzt 35 Punkte) ist nun bereits seit sieben Pflichtspielen unbezwungen. Die Gäste (45 Punkte) konnten vor allem in der zweiten Halbzeit aus der optischen Überlegenheit keinen Nutzen ziehen.

FC Schalke 04 – VfL Wolfsburg 3:0

Der FC Schalke hat sich wieder im Vorderfeld der Bundesliga festgesetzt. Die Königsblauen besiegten den VfL Wolfsburg verdient mit 3:0 (2:0) und sind im Kampf um die Champions-League-Plätze wieder gut im Rennen. Klaas-Jan Huntelaar (24. Minute), Johannes Geis (35.) und Neuzugang Alessandro Schöpf (87.) sicherten den sechsten Heimsieg der Schalker gegen den VfL in Serie. Der DFB-Pokalsieger wartet nun schon seit sieben Partien auf einen Dreier und droht im Kampf um die Europapokal-Ränge den Anschluss zu verlieren.

FC Ingolstadt – FC Augsburg 2:1

Die Tor-Minimalisten des FC Ingolstadt haben das prestigeträchtige bayerische Derby gegen den FC Augsburg gewonnen. Kapitän Marvin Matip (59. Minute) mit einem Kopfball und der eiskalte Elfmeterschütze Moritz Hartmann (85.) sorgten am Samstag für das 2:1 (0:1) des Aufsteigers. Für Augsburg traf Konstantinos Stafylidis in der 14. Minute aus rund 20 Metern zu seinem ersten Bundesliga-Tor, doch Ingolstadt drehte nach der Pause das Spiel. Der Europa-League-Teilnehmer FCA erlitt nach zuvor sieben ungeschlagenen Partien einen Rückschlag.

Eintracht Frankfurt – VfB Stuttgart 2:4

Der VfB Stuttgart hat seine Siegesserie eindrucksvoll fortgesetzt. Die Mannschaft von Jürgen Kramny gewann mit 4:2 (2:0) bei Eintracht Frankfurt und feierte ihren vierten Erfolg nacheinander. Christian Gentner (27. Minute), Daniel Didavi (45.+1), Georg Niedermeier (65.) und Filip Kostić per Foulelfmeter (76.) erzielten die Tore für den erneut sehr starken VfB. Alexander Meier (52.) und Szabolcs Huszti (90.) konnten für die Eintracht nur verkürzen.

Hannover 96 – FSV Mainz 0:1

Thomas Schaaf wartet weiter auf den ersten Punkt als Trainer von Hannover 96. Der neue Coach verlor mit dem niedersächsischen Fußball-Bundesligisten mit 0:1 (0:1) gegen Mainz 05 und kassierte die dritte Niederlage im dritten Spiel. Für den schwachen Tabellenletzten wird die Situation immer bedrohlicher, während die Mainzer sich trotz mittelmäßiger Leistung in der oberen Tabellenhälfte festsetzen. Der Spanier Jairo (24. Minute) sorgte mit seinem Tor im zehnten Versuch der Mainzer für den ersten Dreier in Hannover.

Borussia Mönchengladbach – Werder Bremen 5:1

Im Freitagspiel der Bundesliga setzte sich die Mannschaft von Trainer André Schubert mit 5:1 durch. Für die Gladbacher war der Heimerfolg der erste Sieg in der Rückrunde. Die Mannschaft vom Niederrhein führte bereits nach zwölf Minuten durch einen Treffer von Lars Stindl mit 1:0. Andreas Christensen machte die Treffer zum 2:0 (31. Minute) und zum 3:0 (50.) In der 56. Minute konnten die Bremer durch einen Elfmeter von Claudio Pizarro auf 3:1 verkürzen. Mönchengladbach machte weiter Druck, Raffael (70.) per Elfmeter und Håvard Nordtveit (88.) entschieden die Partie endgültig.

Am Sonntag spielen Hamburg – Köln und Hoffenheim – Darmstadt.