Dynamo Kiew – Manchester City 1:3 (0:2)

Manchester City ist der erstmaligen Viertelfinal-Teilnahme in der Fußball-Champions-League ein großes Stück nähergekommen. Der künftige Club des Bayern-Trainers Pep Guardiola gewann das Achtelfinal-Hinspiel bei Dynamo Kiew überlegen und verfügt über eine glänzende Ausgangsposition für das Rückspiel am 15. März in Manchester. 

In der 15. Minute schoss Sergio Agüero das erste Tor für Manchester City. Eine zweite Torchance für den Argentinier folgte schon wenige Minuten später, doch Agüero schoss vorbei. Das zweite Tor für Manchester City machte David Silva kurz vor der Halbzeit aus kurzer Distanz. Witalij Bujalskij sorgte mit dem überraschenden 1:2 durch einen abgefälschten Schuss für Hoffnung bei Dynamo Kiew (59.) und machte das Spiel wieder spannend. Im weiteren Verlauf war Manchester dem dritten Tor indes näher als Kiew dem Ausgleich. Das dritte Tor für Manchester folgte in der 90. Minute durch Yaya Touré.

Für Manchester City war es der fünfte Anlauf, um den Sprung ins Viertelfinale der Champions League zu schaffen. Der Club war trotz der millionenschweren Investitionen von Scheich Mansour aus Abu Dhabi in den vergangenen vier Jahren nie über das Achtelfinale hinausgekommen. Im Spiel gegen Dynamo Kiew war Manchester dieses Jahr klar in der Favoritenrolle.

Am Wochenende hatte Manchester City im FA Cup 1:5 gegen den FC Chelsea verloren. Dynamo Kiew hat dagegen seit dem 9. Dezember kein Pflichtspiel mehr bestritten, da die ukrainische Liga immer noch in der Winterpause ist. "Man kann es sehen, wie man will", sagte Torwart Joe Hart vor dem Spiel. "Entweder sind sie ausgeruht oder etwas verrostet. Das wird man aber erst nach dem Spiel wissen."