Sporting Lissabon - Borussia Dortmund 1:2 (0:2)

Borussia Dortmund hat trotz der Personalprobleme einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale der Champions League gemacht. Auch ohne neun verletzte Profis gewann der BVB gegen Sporting Lissabon mit 2:1 (2:0). Dortmund verteidigte in Lissabon die Tabellenführung der Gruppe F. Vor 50.000 Zuschauern im Estadio José Alvalade trafen Pierre-Emerick Aubameyang (9. Minute) und Julian Weigl (43.) zum verdienten Sieg. Bruno Cesar (67.) gelang der Anschlusstreffer. 

Die Dortmunder hatten es mit einem Kontrahenten auf Augenhöhe zu tun. Die frühe Führung gab ihnen zwar Selbstvertrauen, doch in der Defensive präsentierte sich die Mannschaft von Thomas Tuchel anfällig – erst Weigls Treffer sorgte für etwas Ruhe. Dortmunds Christian Pulisic (78.) vergab in der Schlussphase mit einem Lattentreffer die Entscheidung. Zum Sieg reichte es trotzdem.

Bayer 04 Leverkusen - Tottenham Hotspur 0:0 (0:0)

Bayer Leverkusen bleibt in der Champions League weiter ohne Sieg. Beim Spiel gegen Tottenham Hotspur vor 28.900 Zuschauern in der BayArena reichte es nur zu einem 0:0. Nach dem dritten Remis in der Gruppenphase muss der Fußballbundesligist nun um den Einzug in die K.O.-Phase bangen. Vier Tage nach dem ernüchternden 1:2 in der Bundesliga gegen Werder Bremen blieb Bayer in der ersten Halbzeit wieder hinter den eigenen Ansprüchen zurück. Dem Team fehlte der Spielfluss.

Mit drei Punkten rangiert Leverkusen in der Gruppe E weiter einen Zähler hinter den Londonern. In zwei Wochen kommt es zum Rückspiel im Wembley-Stadion, wo Tottenham in dieser Saison seine Heimspiele austrägt.