Die elfte Partie sah eine Spanische Eröffnung zwischen Herausforderer Sergej Karjakin und Weltmeister Magnus Carlsen. Karjakin mit Weiß holte aus der Eröffnung außer einem leichten Druck nichts heraus.

Carlsen komplizierte das Mittelspiel und hatte zeitweise einen Bauern weniger, dafür einen mächtigen Freibauern. Das Spiel endete unentschieden im 34. Zug nach drei Stunden und zwanzig Minuten. Nun hängt bei einem Stand von 5,5:5,5 alles an der letzten Partie, die am Montag gespielt wird. Sollte auch sie remis enden, gibt es ein Stechen. Am Sonntagmorgen bringen wir einen ausführlichen Bericht unseres Reporters Ulrich Stock und die Videoanalyse von Großmeister Jan Gustafsson.