Bayer 04 Leverkusen – Atlético Madrid 0:0 (0:0)

Bayer 04 Leverkusen ist im Achtelfinale der Champions League ausgeschieden. Die Mannschaft des neuen Trainers Tayfun Korkut schaffte zwar gegen Atlético Madrin ein 0:0 – nach der 2:4-Heimniederlage im Hinspiel reichte das aber nicht zum Weiterkommen. 

Von Atlético war erst mal wenig zu sehen, stattdessen versuchten sich Julian Brandt (15.) und Javier Hernandez (21.) von Leverkusen an Toren – allerdings ohne Erfolg. Im Kollektiv suchte die Bayer-Elf trotz sieben fehlender Stammkräfte ihre Chance. Bis auf zwei Minuten hielt sich Atlético zurück. Leverkusens Torwart Bernd Leno bewahrte seine Mannschaft in der 38. und 40. Minute mit zwei großartigen Paraden gegen Correa und Koke vor einem Rückstand.

Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Manschaft aus Madrid zwei starke Minuten, doch Correa und Griezmann zielten knapp am Bayer-Tor vorbei. Daraufhin versuchte Bayer binnen Sekunden gleich vier Mal in Führung zu gehen. Zunächst scheiterte jedoch Brandt an dem Torwart Jan Oblak, dann verpasste zweimal Volland, danach Hernandez. Chancen gab es auch danach auf beiden Seiten, ein Tor fiel nicht mehr.

Manchester City – AS Monaco 1:3 (0:2)

Auch Manchester City ist in der Champions League ausgeschieden. Die Briten verspielten im Achtelfinal-Rückspiel einen 5:3-Vorsprung und verloren mit 1:3 (0:2) beim AS Monaco. Kylian Mbappe, Fabinho und Tiemoué Bakayoko erzielten im Stade Louis II die Tore für Monaco. Nur der deutsche Nationalspieler Leroy Sané konnte mit einem Treffer in der 71. Minute ein Tor für Manchester schießen.

Monaco begann das Spiel stürmisch und schoß nach acht Minuten durch Kylian Mbappe das erste Tor. Der Vorsprung war jedoch nach einer halben Stunde sicher, als Brasiliens Nationalspieler Fabinho seinen ersten Treffer in dieser Champions-League-Saison für Monaco erzielte. 

Im Hinspiel war Man City zweimal nach einem Rückstand zurückgekommen, um schließlich noch mit einem Zwei-Tore-Vorsprung zu gewinnen. Doch beim Gastspiel in Monaco gab es vor der Pause keinen einzigen Torschuss. In der zweiten Hälfte versuchte es Sergio Agüero, als er in der 62. Minute nach einer Flanke von Leroy Sané den Ball bekam, scheitert jedoch. Dafür schoss Leroy wenig später das erste Tor für Manchester. Monaco siegte jedoch endgültig mit einem letzten Tor von Bakayoko in der 77. Minute.