Real Madrid hat den Einzug ins Halbfinale der Champions League geschafft. Mit 4:2 (2:1, 0:0) gewannen die Spanier beim Rückspiel gegen FC Bayern München. Bereits im Hinspiel schlug Madrid die Bayern mit 2:1.

Die Bayern spielten im Bernabéu-Stadion von Beginn an mit viel Mut, Leidenschaft und Willen. Den perfekten Start verpasste in der 9. Minute Arjen Robben, der einen Nachschuss an das Außennetz setzte, nachdem seinem Mitspieler Thiago Alcántara der Versuch abgeblockt worden war. In der Abwehr blieben die zuvor verletzten Rückkehrer Mats Hummels und Jérôme Boateng zunächst aufmerksam.

Nach dem guten Beginn schlichen sich beim Bundesliga-Spitzenreiter jedoch Fehler in der Defensive ein. Torhüter Manuel Neuer verhinderte mit einer starken Parade gegen Daniel Carvajal den Rückstand (26.). Zwei Minuten später klärte Boateng nach einem Schuss von Sergio Ramos auf der Linie.

Real hatte nun seine Abstimmung in der Offensive gefunden und spielte gefährlicher nach vorne. Offensiv lief bei den Münchnern gegen Ende der ersten Halbzeit nicht mehr viel zusammen. Die Bayern hatten nun Glück, dass die Gastgeber ihre zahlreichen Chancen nicht nutzten.

In der Halbzeitpause sorgte ein Polizeieinsatz im Bayern-Fanblock für Aufregung, die Situation beruhigte sich dann aber. Real spielte nach dem Seitenwechsel weiter konzentriert nach vorne, doch die Bayern hatten kurz nach Wiederanpfiff eine große Chance zur Führung: Marcelo klärte einen Kopfball von Robben auf der Linie.

Ein Elfmeter brachte dann die Führung für die Münchner: Nach Foul von Madrids Casemiro an Robben zeigte Schiedsrichter Viktor Kassai auf den Punkt. Und die Münchner blieben am Ball, doch Arturo Vidal zielte zu hoch (54.). 

Stattdessen schlug auf der Gegenseite Ronaldo zu und traf nach Flanke von Casemiro per Kopf zum Ausgleich (76.). Fast im Gegenzug schoss der bis dahin starke Ramos ein Eigentor und rettete die Münchner in die Verlängerung. Nach einer Gelb-Roten Karte für Vidal (84.) mussten die Bayern diese in Unterzahl bestreiten.

Torwart Manuel Neuer hielt die Bayern in der Verlängerung mit weiteren Paraden zunächst im Spiel. Doch nach Vorlage von Ramos war Ronaldo da (105.). Fünf Minuten später sicherte er für Madrid endgültig den Sieg. Der eingewechselte Asensio schoss die Spanier schließlich (112.) zum 4:2 Endstand.