Wo gibt es heute Medaillen zu gewinnen?

Abfahrt in Richtung Gold, so lautet das Motto der Alpinen. Denn bei den Männern stehen mit zweitägiger Verspätung die Rennen in der Kombination an. Ganz so leicht, zumindest hinsichtlich der Steigung, werden es die Skilangläufer nicht haben. Sowohl die Männer als auch die Frauen kämpfen im klassischen Einzelsprint um eine Medaille. Außerdem gilt am vierten Wettkampftag in Pyeongchang spannende Rutschgefahr, und zwar auf der Eisbahn und im Eiskanal. Für die Rodlerinnen, die bereits am Montag durch das Eis sausten, finden die Entscheidungsläufe statt. Um Tempo geht aus auch beim Shorttrack der Frauen. Beim Rennen über 500 Meter wird sich zeigen, wer sich am schnellsten die Medaille schnappen kann. Auch bei den Männern werden wir dahinschmelzen, oder zumindest wird es Einkerbungen im Eis geben, wenn im Eisschnelllauf über 1.500 Meter der Gewinner ermittelt wird.

Was machen die Deutschen?

Ihr Name ist kurz und knackig, genau wie ihre Disziplin. Anna Seidel tritt im Shorttrack für das deutsche Team an. In der alpinen Kombination gehen gleich mehrere deutsche Pistenrowdys an den Start. Neben dem Streif-Gewinner Thomas Dreßen geht es für Linus Straßer, Josef Ferstl und Andreas Sander den Berg runter. Den Tunnelblick haben die deutschen Rodlerinnen Natalie Geisenberger, Dajana Eitberger und Tatjana Hüfner, die sich nach zwei Läufen auf Platz eins, zwei und vier befinden und heiße Anwärterinnen für mindestens eine Medaille sind. Beim Skilanglauf starten Katharina Hennig, Elisabeth Schicho, Hanna Kolb und Sandra Ringwald. Thomas Bing und Sebastian Eisenlauer sind als männliche Stellvertreter für die deutsche Delegation unterwegs.

Wie sieht der Medaillenspiegel aus?

Auch wenn der DOSB-Präsident Alfons Hörmann die Fair-Play-Medaille dem ersten Platz im Medaillenspiegel vorziehen würde, so muss er sich mit dem Titel als Spitzenreiter zufriedengeben. 

Weswegen sollten Sie lange aufbleiben oder nachts aufstehen?

Nicht nur bei uns gibt es Herzchen. Die Nacht zu Mittwoch steht ganz im Zeichen des Valentinstages. Um 2 Uhr startet die Kür der Paare im Eiskunstlauf. Dabei sind die beiden deutschen Pärchen Annika Hocke und Ruben Blommaert sowie Aljona Savchenko und Bruno Massot.

Wer war ihr Darling des Tages?

Und sonst so?

Auf dem Eis geht es bei den Frauen beim Eishockey zur Sache. Kanada trifft auf Finnland, die USA auf die russische Mannschaft. Außerdem präsentierte die Skispringerin Katharina Althaus nach dem Gewinn ihrer Silbermedaille stolz ihre schwarz-rot-golden lackierten Fingernägel. Die Goldmedaille für die originellste Maniküre in Pyeongchang hätte sie damit verdient.