Wo gibt es heute Medaillen zu gewinnen?

Eigentlich im Biathlon. Die Damen sind beim Einzelrennen über 15 Kilometer gefragt, die Favoritin kennen Sie ja mittlerweile. Das Rennen wurde allerdings wegen starken Winden auf Donnerstag verschoben. Außerdem geht es schon früh morgens mit dem Springen auf der Normalschanze in der nordischen Kombination los. Beim folgenden Langlauf wird dann in der Reihenfolge gestartet, die sich nach dem Springen ergeben hat. Der Connaisseur spricht vom Individual-Gundersen-Wettbewerb. Durchblick müssen die Männer beim Rodeln im Doppelsitzer beweisen, ein Schlitten mit zweien ist noch schwerer zu kontrollieren als der Soloritt. Die Frauen treten beim Eisschnelllauf über 1.000 Meter an, hoffentlich schmilzt ihnen das Eis unter ihren Schlittschuhen nicht weg.

Was machen die Deutschen?

Was für die Deutschen in der Erfolgsquote der Biathlon ist, heißt bei unseren Nachbarn in den Niederlanden Eisschnelllauf. Ireen Wüst ist die oranje Dahlmeier: Wüst holte schon Gold und Silber bei diesen Spielen. Gegen sie treten über 1.000 Meter Michelle Uhrig, Judith Dannhauer und Gabriele Hirschbichler an. Gute Medaillenchancen bestehen bei den deutschen Kombinierern. Eric Frenzel könnte sein Deutschlandfähnchen von der Eröffnungsfeier gleich ausgepackt lassen und nach dem Rennen in der nordischen Kombination wieder schwenken. Falls der Sachse keinen Platz auf dem Siegertreppchen ergattert, könnten auch Johannes Rydzek, Vinzenz Geiger oder Fabian Rießle einspringen. Auch sie sind Medaillenkandidaten, Rydzek ist einer der härtesten Konkurrenten von Frenzel. Zudem wird es kuschelig auf dem Schlitten. Im Doppelsitzer fahren Tobias Wendl und Tobias Arlt sowie Toni Eggert und Sascha Benecken durch den Eiskanal.

Wie sieht der Medaillenspiegel aus?

Nach den deutschen Kernkompetenztagen mit Biathlon und Rodeln noch immer unverändert:

Weswegen sollten Sie lange aufbleiben oder nachts aufstehen?

Es lohnt sich, durchzumachen. Zwischen 1 und 12 Uhr unserer Zeit laufen die Gruppenspiele der Männer und Frauen beim Curling. Ab 2 Uhr beginnen zudem die Durchgänge der Frauen im Riesenslalom, an dem unter anderem die deutsche Viktoria Rebensburg an den Start geht. Parallel dazu laufen die ersten beiden Läufe beim Skeleton der Männer, bei dem diese mit dem Kopf vorweg durch die Eiswand flitzen. Ab 2.30 Uhr beginnt dann das Kürfinale der Paare im Eiskunstlauf. Ab 3.30 Uhr rasen Thomas Dreßen, Andreas Sander und Josef Ferstl beim Abfahrtsrennen die Piste runter. Der erste Versuch wurde abgesagt, weil der Wind zu stark blies. Hoffen wir auf ein laues Lüftchen. Um 4.10 Uhr spielen die deutschen Eishockeyherren das erste Mal in der Gruppenphase, sie treffen auf Finnland. Zudem fängt um 6.40 Uhr das Snowboardcrossfinale der Männer an.

Wer war ihr Darling des Tages?

Und sonst so?

Gold holte Bronze. Snowboarderin Arielle Gold wurde nämlich Dritte in der Halfpipe. Beliebige Meerjungfrauen-Gags bitte hier einsetzen. Und: Innenminister Thomas de Maizière besuchte die Olympioniken in Pyeongchang und stellte bei seinem Besuch fest: "Die Wettkämpfe empfinde ich als besonders spannend. Hier bin ich genauso lange wach wie bei den Koalitionsverhandlungen." Der Arme. Dort verlor der Nochinnenminister ja das Rennen um die Ministerposten. Die Sportler bauen ihn aber wieder auf: Dass deutsche Athleten Medaille über Medaille abgreifen, ist ja ganz im Sinne des scheidenden Medaillenministers.