Es stimmt. Das Enzym heißt Acetaldehyddehydrogenase, und weil das kaum jemand aussprechen kann, wird es mit AlDH abgekürzt.

Alkohol wird in unserem Körper in zwei Stufen abgebaut: Zunächst macht das Enzym ADH aus dem Alkohol den sehr toxischen Stoff Acetaldehyd. Während der bei Kaukasiern wie Ihnen und mir relativ schnell durch AlDH in harmloses Acetat verwandelt wird, verfügen 46 Prozent der Japaner und 56 Prozent der Chinesen nicht über dieses Enzym. Die Folge: Ihr Körper akkumuliert das Gift. "Sie bekommen ein knallrotes Gesicht und beginnen zu schwitzen", erklärt die Professorin Christiane Bode, Expertin für den Abbau von Alkohol an der Uni Hohenheim. Dieses sogenannte Flush-Syndrom bringt die meisten Betroffenen dazu, schon nach ein paar Gläsern mit dem Trinken aufzuhören. "Der Rest übertrinkt die unangenehmen Symptome und betäubt sie mit Alkohol", erläutert Frau Bode. Christoph Drösser

Die Adressen für »Stimmt’s«-Fragen: DIE ZEIT, Stimmt’s?, 20079 Hamburg oder stimmts@zeit.de . Das »Stimmt’s?«-Archiv: www.zeit.de/stimmts

Audio: www.zeit.de/audio