"Gibt es weltweite Datenbanken oder Organisationen, die Praktika im Ausland vermitteln?", fragt die Wirtschaftsingenieur-Studentin Sonja Dirnberger.

Liebe Sonja Dirnberger,

die einfachste Möglichkeit ist, die Karriereseiten von Unternehmen zu durchsuchen und sich direkt auf die ausgeschriebenen Stellen im Ausland zu bewerben. Viele deutsche Unternehmen sind im Ausland aktiv, seien es Maschinenbauhersteller, Automobil- oder Technologiekonzerne.

Falls Sie unsicher sind, welches Unternehmen am besten zu Ihnen passt, ist auch das Zielland ein guter Start. Denn es gibt Karriereinitiativen für verschiedene geografische Räume, zum Beispiel Sinojobs für China. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) bietet eine umfassende Linksammlung von Praktikumsbörsen oder -agenturen weltweit.

Übrigens können Sie sich auch fördern lassen, etwa durch das vom DAAD ausgeschriebene Programm RISE, der Name steht für Research Internships in Science and Engineering. Mit dem Programm können Sie mit Forschern auf der ganzen Welt arbeiten, die zur praktischen Unterstützung ihres Projekts deutsche Studierende in ihre Arbeitsgruppe aufnehmen wollen.

Lohnend ist es auch, sich an die internationalen Studentenorganisationen ihres Fachbereichs zu wenden. The International Association for the Exchange of Students for Technical Experience vermittelt zum Beispiel weltweit bezahlte Praktika der Ingenieur- und Naturwissenschaften. Sie können sich auch an das Deutsche Komitee der IASTE in Bonn wenden.

Besonders interessant für das Fach Wirtschaftsingenieurwesen oder Wirtschaftsinformatik dürften die Angebote des International Placement Center der Universität Darmstadt oder das Karriereportal des Karlsruher Instituts für Technologie sein. Diese Angebote können Sie auch nutzen, wenn Sie an keiner der beiden Universitäten eingeschrieben sind.

Ein weiterer Anlaufpunkt sind die diversen XING-Gruppen, hilfreiche Suchworte sind etwa: "Praktikum-Internships", "Praktika im Ausland / Erfahrungsaustausch / Kontakte" oder gern auch spezifischer "Praktikum Down Under". Sie können einer Gruppe beitreten, ihre Fragen posten und in direkten Erfahrungsaustausch mit ehemaligen Praktikanten und aktuell Suchenden treten.