: Adipositas

Adipositas: Depressiv statt schlank

Jeder vierte Erwachsene in Deutschland ist fettleibig. Adipositas-Medikamente sollen helfen, die Pfunde wieder loszuwerden. Viele Pillen schaden aber mehr als sie nützen.

Sucht: Alkoholwerbung wirkt

Eine Studie zeigt, dass Kinder und Jugendliche, die häufig Alkoholwerbung sehen, mehr trinken. Suchtexperten regen deshalb an, über ein Werbeverbot nachzudenken.

Adipositas: Das große Fressen

Sind Bakterien schuld an der grassierenden Fettleibigkeit? Neue Erkenntnisse der Wissenschaft könnten das Konzept vom Dicksein revolutionieren.

Essen lernen!

Fast die Hälfte der Deutschen ist zu dick. Wer dauerhaft abnehmen will, muss seine Lebensweise ändern

Suchthilfe: Die Kinder von Boltenhagen

Zu viel im Internet gesurft, zu lange vor dem Fernseher gehockt – in einem Kurheim an der Ostsee sollen Ärzte und Pädagogen medienabhängige Jugendliche von ihrer Sucht befreien. Die Nachfrage ist groß

Alles Geschmackssachen

Essen tut natürlich jeder. Aber wie und was, das ist eine Frage der Kultur. Zwei Bücher zum Thema

Dicke werden geliebt...

Laßt wohlbeleibte Männer um mich sein, mit glatten Köpfen und die nachts gut schlafen.“ Dieser von Shakespeare dem ruhmreichen Cäsar in den Mund gelegte Stoßseufzer blieb bis in die heutige Zeit das seltsamste und zugleich liebevollste Kompliment für die Dickleibigen.

Adipositas: Leibesfülle ist eine ererbte Last

Dicke Leute haben meist dicke Eltern, dicke Geschwister, dicke Onkel und dicke Tanten. Also liegt Dicksein in der Familie – folgern wir daraus, und alle wissenschaftlichen Untersuchungen geben uns darin recht.