: Adolf Hitler

Stefan Aust: "Vielleicht mögen mich Pferde lieber"

Er ist einer der erfolgreichsten und eigensinnigsten Chefredakteure der vergangenen Jahrzehnte. Mit 70 Jahren baut sich Stefan Aust nun seine eigene "Welt".

© Claudio Peri/EPA/dpa

"Il Giornale": "Mein Kampf" am Kiosk

Der Zeitung "Il Giornale" lag ein Nachdruck der italienischen Ausgabe von Hitlers Hasspamphlet bei. Warum der Ton in der rechten italienischen Presse immer schriller wird

© Christian Bruna/dpa

FPÖ: Schatten über Österreich

Die ganze Welt reagiert auf Wahlerfolge der FPÖ jedes Mal, als marschierten schon Nazi-Horden durch Wien. Die Alpenländler haben allerdings das ihrige dazu beigetragen.

© Lise Aserud/NTB scanpix/Reuters

Norwegen: Das Breivik-Dilemma

Der Massenmörder Anders Breivik verklagt den Staat Norwegen. Der Medienrummel um den Prozess ist riesig und gibt ihm die Chance, seine Naziparolen zu verbreiten.

© Ullsteinbild

Nationalsozialismus: Hitlers Terrorist

Alfred Naujocks verkehrte in höchsten Nazikreisen, lebte nach dem Weltkrieg aber unbescholten in Hamburg – obwohl er direkt an Morden beteiligt war und Anschläge plante.

Adolf Hitler: Der alte neue Diktator

Alle paar Jahre erscheint eine neue Hitler-Biografie. Die jüngste stammt von Peter Longerich. Er hat einen Schlüssel für Hitlers Durchsetzungsvermögen erkannt.

© Reuters/Fabian Bimmer

Adolf Hitler: Raunen und witzeln

Für die rechte Szene heute greift Hitlers Bestseller die falschen Themen auf: Der Islam war gar kein Thema. Allein den Mythos um die Person Adolf Hitler stärkt das Buch.