: Aftonbladet

Serie: Zeitgeist

Themen: Die Sommerlöcher 2009

Verschwörungstheorien um die "Arctic Sea" und die schwedische Organdiebstahl-Story, dazu der verblichene Karpfen Benson und Pu, der Nazi-Bär: Die Sommerlöcher.

Robinson ist tot

Überlebenstraining als Unterhaltungssendung - im Kampf um die Quote kennt das schwedische Fernsehen kein Pardon. Nun erhebt sich Protest

Nordische Kombination

Unweit des Dorfes Studsvik, zwanzig Kilometer nördlich von Nyköpping in Süd-Schweden, findet sich eine Nuklearfirma namens Studsvik Energiteknik, die festen, schwachradioaktiven Atommüll für die Zwischen- und Endlagerung konditioniert.

Gott und Whisky

Graham Greene ist seit 41 Jahren, seit der Veröffentlichung von „The Stambul Train“ („Orientexpreß“), der bekannteste englische Romancier.

Die Affäre um einen Botschafter

Ausgerechnet im SPD-freundlichen Schweden erlitt der sozialdemokratische Außenminister Willy Brandt eine diplomatische Panne: Schwedische Zeitungen entlarvten dendeutschen Botschafter in Stockholm, Gustav von Schmoller, als ehemaligen Mitarbeiter in der Zentrale des SS-Obergruppenführers Reinhard Heydrich, einst Chef des Reichssicherheitshauptamtes und „Reichsprotektor“ von Böhmen und Mähren.

Denken auf eigene Gefahr

Sie haben am 17. Juni im Stockholmer Aftonbladet einen Artikel veröffentlicht, der sich mit den arabisch-israelischen Konflikt befaßt.