: Aktionskunst

© Andreas Knapp/Zuflucht Kultur e.V.

Oper: Mehr Mut, mehr Brisanz

Ständig soll die Oper auf tagespolitische Ereignisse reagieren. Mit gutem Musiktheater hat das nicht viel zu tun.

Künstleraktion: Schön politisch

Mit einer Aktion in Berlin wollen Künstler syrische Kinder vor dem Bürgerkrieg retten. Ihre Mittel sind drastisch.

Fotostrecke: London in Knallpink

Selten erlebte London eine so knallige Nacht. Der Buckingham Palace und andere Wahrzeichen strahlten pink – für eine Kampagne gegen Brustkrebs.

Vergessene Autoren: Letzter Aufruf: Hans Imhoff

Imhoff war Aktionskünstler und Autor. An seinen Nonkonformismus der späten Sechziger erinnern sich nur wenige. In der heutigen Öffentlichkeit hätte er keinen Platz.

Bühne: Unter der Fluglärmglocke

Theater als politische Wanderung: Wie der Flughafen Leipzig/Halle am Krieg verdient, ein Festival unterstützt und eine kritische Kunstaktion verbietet.

Kunst: Hoch explosiv

Mit seiner Feuerkunst erobert er den Himmel - und den Kunstmarkt. Eine Schau in Berlin zeigt derzeit Werke von Cai Guo-Qiang. <em>Hans-Joachim Müller</em> hat den äußerst erfolgreichen chinesischen Künstler in seinem Atelier besucht.

Kunst: Spuren des Todes

Die mexikanische Künstlerin Teresa Margolles zeigt in Düsseldorf scheinbar harmlose Fäden, die das Grauen erst auf den zweiten Blick offenbaren.

Ich habe einen Traum

Natalia Wörner: »Ich sah nach vorn, und wenige Meter vor uns war die Straße weggebrochen. Wir sahen unzählige Menschen aus dem Wasser kommen: Nackt, blutüberströmt, schreiend«

I N T E R V I E W : Plötzlich in Nebenwelten geraten

Ein Gespräch mit dem Leipziger Maler Neo Rauch - über Heimat, die Tradition und das Überleben im Kunstbetrieb. Rauch gehört zu den bekanntesten deutschen Malern der jüngeren Generation. 1960 geboren, studierte er an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig und war Meisterschüler von Bernhard Heisig. Im Juni 2002 eröffnet eine Einzelsausstellung mit seinen Bilden in Maastricht