: Alain Ducasse

Serie: Siebeck

Siebeck: Die hohe Kunst des Plagiats

Wolfram Siebeck findet nichts dabei, wenn Köche Rezepte klauen. Dadurch bleibt die Kochkunst lebendig.

Film : Kochen ist Therapie

Der deutsche Sternekoch Tim Raue kann es beurteilen: der Film "Julie & Julia" ist eine gelungene Hommage an die französische Küche.

Serie: Bildungskanon

Küche: "Mehr Respekt!"

Der französische Meisterkoch Alain Ducasse betrachtet unser Essen als Spiegel einer Epoche, und fordert mehr Achtung für gute Zutaten. Ein Gespräch

Serie: Bildungskanon

Moderne Küche: Wunder der Würzkunst

Ein Spitzenkoch muss mehr können, als atemberaubende Gerichte zu kreieren. Eine Reise in die Provence, zu den Wurzeln der Haute Cuisine.

Zu heiß gekocht

Wolfram Siebeck litt während der Sommerwochen: Sein Garten ist vertrocknet, ein Lieblingshotel geschlossen – und ein Spitzenkoch brät inzwischen Hamburger

Gstaad: Ein Traum in sattem Blau

Gstaad sehen und staunen: der Himmel so weit, die Gipfel so hoch, die Gäste so reich. Jetzt gibt es noch einen Grund mehr, in das exklusive Bergdorf zu reisen. Die Restaurants rüsten ihre Küchen mit Spitzenköchen auf

Kochen Sie mir was Gutes!

Wolfram Siebeck hatte viel Spaß im Frühjahr 2002, als sich mehr als 800 Hobbyköche am Kochwettbewerb beteiligt hatten und ihm 20 Auserwählte ihre Kreationen vorkochten. Deshalb gibt er jetzt den Startschuss zum ZEIT-Kochwettbewerb 2004

Serie: Siebeck

Genies am Herd? Vergessen Sie’s

Wolfram Siebeck über Alain Ducasse und seine Vorstellungen von der Zukunft der Spitzengastronomie: Köche müssen künftig keine Handwerker mehr sein, sondern Luxusindustrielle

Scharfe Knollen für Pisa-Kids

Der ZEIT-Kochwettbewerb geht in die Zielgerade: Zu Ostern ist Einsendeschluss! Die bisherigen Beiträge zeigen, mit welcher Leidenschaft unsere Leserinnen und Leser ihre Kochkünste anwenden. Und warum sie FastFood mehr fürchten als BSE

Aus dem Stau direkt ins Paradies

Endlich hat die Hauptstadt mehr gute Restaurants als Hamburg. Sogar im Umland kann man jetzt unter Michelin-Sternen essen. Und in einem italienischen Ecklokal erfährt man, was Wahrheit in der Kochkunst ist

Ohne Yvonne ist alles Käse

Wie der Abschied von einer Lieblingswirtin auf den Magen schlagen kann und warum man in Straßburg so erfolgreich auf traditionelle Küche setzt

Vergesst die Omas

Kochen lernt man beim Chef! Zum Beispiel: Leichtes wie Vogelgezwitscher, mit Mandeln. Oder mit Honig, Orangen und Zimt