: Alain Resnais

© Vittorio Zunino Celotto/Getty Images

Schauspielerin: Emmanuelle Riva ist tot

Sie wurde weltberühmt durch "Hiroshima, mon amour", zuletzt gefeiert für ihre Rolle in "Liebe": Die französische Schauspielerin Riva ist mit 89 Jahren gestorben.

Alain Resnais: Jongleur von Tod und Spielfreude

Alain Resnais war ein Meister des Labyrinthischen, einer der letzten großen Filmkünstler seiner Generation. Nun ist der Formalist der Nouvelle Vague in Paris gestorben.

Filmfestival: Cannes spielt mit Eindeutigkeiten

Kiarostami, Resnais und Vinterberg stellen ihre neuen Filme vor: So unterschiedlich ihre Themen sind, immer geht es um die Wahrheit der Bilder. Von Wenke Husmann, Cannes

Jorge Semprún: Ein Fremder, lebenslänglich

Jorge Semprún war erst Häftling in Buchenwald, dann in Deutschland so erfolgreich wie nirgendwo sonst. Zum Tod des Jahrhundertschriftstellers. Von Wilfried F. Schoeller

Autorenkino: Schmetterlinge sammeln

Ein Besuch bei Agnès Varda, Pionierin des französischen Autorenkinos und Mutter der Nouvelle Vague. Ihr jüngster Film "Die Strände von Agnès" läuft nun in den Kinos.

Film: »Wir galten als Schwachköpfe«

Ein Gespräch mit dem französischen Regisseur Alain Resnais über Batman und Brecht, seine Liebe zu Fernsehserien und seinen neuen wunderbaren Film »Herzen«

Was wir uns für 2007 wünschen

Ein paar Ideen, wie das nächste Jahr besonders schön werden könnte: Der Wunschkatalog der ZEIT-Redaktion für die kommenden zwölf Monate

Filmfest: Echte Tote, falsche Tote

Das Filmfest in Venedig feierte die Wirklichkeit. Doch die wahren Kinomomente verdankte es den Fantasien von Alain Resnais, Manoel de Oliveira und David Lynch.

Theater: Schatz, Medea ist da!

Die Antike ist nicht vorbei: Roland Schimmelpfennigs Stück »Die Frau von früher« am Wiener Burgtheater

Paar hoch zwei

Mit dem Film "Lust auf Anderes" haben Agnès Jaoui und Jean-Pierre Bacri ihre Zusammenarbeit auf die Spitze getrieben