: Alemannia Aachen

© AFP/Getty Images

WM 1990: Die Klasse von 1990

Vor 25 Jahren gewannen sie das WM-Finale von Rom. Doch wie weltmeisterlich ging es eigentlich für Litti, Loddar, Icke, Guido und die drei Andys weiter?

© Daniel Bockwoldt/picture alliance/dpa

DFB-Pokal: Der Pokal-Fluch der Kleinen

Ein Los gegen einen bekannten Bundesligisten ist für Amateurclubs das Größte. Doch für viele ganz kleine Vereine endet das Abenteuer oft in Streit oder Insolvenz.

Jörg Schmadtke: Bleibt er auf Spur?

Jörg Schmadtke, Sportdirektor beim 1. FC Köln, ist mit seiner Mannschaft in die 1. Bundesliga aufgestiegen. Ein Gespräch über Ängste im Fußball

Fußball: Mehr als ein Spiel

Die Aachen Ultras sind eine besondere Fangruppe: In den Stadien kämpften sie gegen Hooligans und Neonazis – ohne Erfolg. Nun mobilisieren sie Gleichgesinnte und Verbände.

Profifußball: Der gemobbte Tormann

Fußballer ist ein Traumjob, doch viele scheitern an der Härte und Kälte des Profigeschäfts. Die Karriere von Marcus Hesse bezeugt dies besonders. Von Oli Fritsch

Zwischen Thron und Altar

28. Juni 1914: Ein strahlender Sommertag. Die Ausflugs- und Tanzlokale sind überfüllt. Gegen fünf Uhr nachmittags werden Extrablätter ausgerufen: Erzherzog Franz Ferdinand und Frau in Sarajewo ermordet.

„Beobachtungen“ eines Friseur-Ehepaares, aufgezeichnet für das Wochenblatt „Unsere Post“. Als „komische Vögel“ bezeichnen der Friseur Horst E. und seine Frau unter ihren Kunden jene, die – wie sie es sehen – im Lebensstil, im Bildungsniveau, im Ansehen über ihnen stehen (oder es doch glauben).: Ohne Nährwert

Neulich erzählt mir ein älterer Kunde, der wohl nach und nach schon bei einem Dutzend Zeitungen angestellt war, aber nicht photographiert, und jetzt beim Rundfunk ist und außerdem für die Volkshochschule tätig ist, der erzählt mir irgendwas von seinem Neffen und sagt: „Der ist auf dem Weg, ein Fußballstar zu werden – ist ein großes As in der Jugendmannschaft bei Borussia Aachen.

Abwärts in die Hölle?

Alemannia Aachen und Borussia Neunkirchen qualifizierten sich für die Bundesliga. In der Aufstiegsrunde kamen zu 20 Spielen über eine dreiviertel Million Zuschauer.

Bundesliga-Aufstieg: Hans im Glück

Eigentlich könnte dieser Bericht mit einer Metapher im Stile von „Löring – ein Hans im Glück“ beginnen. Das wäre naheliegend, weil jener Löring, um den es geht, zwar „Jean“ gerufen wird, aber doch auf „Hans“ getauft ist, und weil der Kölner Verein, dem vorzustehen seit elf Jahren er Ehr’ und Arbeit hat, „Fortuna“ heißt.

Stadtväter am Ball

Unter den Fußballern der Bundesrepublik herrscht Premierenfieber: Am 24. August startet die Bundesliga, in der sechzehn Vereine der Spitzenklasse zusammengeschlossen sind.

Zampanos stehen heute abseits

Was Horst Ehmke in Bonn einst für die sozial-liberale Koalition formulierte – sie biete Leistungen, aber keine Erfolge – gilt offenbar auch für viele Trainer der Fußball-Bundesliga.