: Altbauwohnung

© Christopher Furlong/Getty Images
Serie: Wie wir reden

Wutbürger: Wie wir reden mit 34

"Ich sag dir – das ist ein Einbrecher!" In dieser Woche spricht unser Autor Paul Bokowski mit seiner Mutter. Gesprächsnotizen aus dem Hausflur

© Andreas Knorr
Serie: Chancen zum Wechsel

Jobwechsel: Reiterstiefel statt Pumps

PR-Beraterin Caroline Knorr jettet durch die Lande, arbeitet gern und viel. Als ihre Tochter zur Welt kommt, muss sie umdenken – und wird Reitlehrerin auf dem Land.

©Fredrik von Erichsen/dpa/picture-alliance

Nachbarn: Und der Bass vibriert im Hirn

Das Loch im Fußboden meiner neuen Wohnung konnte ich stopfen, gegen die nächtlichen Partys über mir war ich machtlos. Aber mich zu beschweren, kam mir spießig vor.

© Andreas Rentz/Getty Images for Uniqlo

West-Berlin: Sie machen wieder rüber

Millionärspudel und Champagnerbar: Für West-Berliner ist Luxus etwas ganz Normales. Der Rest der Republik kehrt nun für ein bisschen Grandezza in den Westen zurück.

© JOHANNES EISELE/AFP/GettyImages

Tempelhofer Feld: Mein Feldversuch

Die einen wollen, dass sich nichts ändert, die anderen endlich bauen: und ich? Vom Versuch, bei der Abstimmung über das Tempelhofer Feld ein mündiger Bürger zu sein.

Serie: Familienglück

Familienglück: Hochbett und Wahn

Anna in Luises Gruppe hat ein Bett, das bis unter die Decke ragt. Die anderen Kindergartenkinder sind fasziniert – und erpressen ihre Eltern, mit Erfolg. Von Mark Spörrle

Film "Für Elise": Mama, Du feierst zu viel

Die Tochter erzieht die Mutter: Wolfgang Dinslages Mutter-Tochter-Drama "Für Elise" findet ausgewogene Bilder für ein in die Schieflage geratenes Verhältnis.

Serie: Freunde von Freunden

Wohndesign-Blog: So wohnt das Netzwerk

"Freunde von Freunden" gewährt Einblick in die Wohnzimmer von Kreativen. Im Interview erklären die Erfinder, was so reizvoll daran ist, zu sehen, wie andere Leute leben.

Serie: Die neuen Einwanderer

Die neuen Einwanderer: Auf der anderen Seite der Krise

Der Spanier Diego Ruiz del Arbol wollte schon während seines Studiums nach Berlin. Vor vier Jahren zog er von Madrid her. Er fand einen Job und: Glück. Von Konrad Daubek

Helden des Verschwindens: Hin und weg

Manche ertragen den Ruhm nicht, andere finden ihn nur lästig: Modemacherin Jil Sander, Autor Patrick Süskind und Gitarrist Richey Edwards sind Helden des Verschwindens.

Serie: 50 Jahre Einwanderungsland

50 Jahre Einwanderung: Sag es doch: Ich mag die Türken nicht

Feridun Zaimoğlu ärgert sich über all die Islamexperten und ihre irrationale Abneigung. Er hat "Kanak-Sprak", die Sprache junger Deutschtürken, druckreif gemacht.

Wohnen: Das Terminal-Prinzip

Wie schaffe ich mir einen Essplatz in der Küche und einen Arbeitsplatz im Wohnzimmer? Der Architekt Tammo Prinz gibt 20 Einrichtungstipps für kleine Wohnungen.