: Amulett

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: Von Schönem umringt

Der Fingerring hat an Symbolkraft verloren. Das macht ihn weniger magisch, aber unterhaltsamer und variantenreicher. Heute trägt man ihn in vielen Farben.

Cybersex: Der iDildo ist da

Digitale Sexspielzeuge sind so alt wie das Netz, trotzdem haben sie nie jemanden gereizt. Jetzt versucht es ein Hersteller mit einem Gerät im Apple-Design. Ob das genügt?

Diablo III: Das Böse ist nun bunt

Wenig Neues und doch besser: Teil drei der Monsterschlacht "Diablo" bietet die gewohnte Klickorgie. Wer Spaß an diesem Spielprinzip hat, wird es mehr als einmal spielen.

Davos: Wo es die schönsten Gipfel gibt

Warum wurde ausgerechnet Davos mondän, teuer, berühmt? Es fing mit Wein und Tuberkulose an. Jetzt kommen die Mächtigen zum Wirtschaftsforum. Von H. Martenstein

Sicherheitstechnik: Mumien im Nacktscanner

Der Einsatz von Körperscannern an Flughäfen ist umstritten. Archäologen und Biologen sind von der Technik begeistert. Sie durchleuchten damit Mumien und Versuchstiere.

Frauen in Israel: Gläubig und gleichberechtigt

Dina Herz ist gläubige Jüdin, aber sie ist für Gleichberechtigung. Darum besucht sie eine feministische Synagoge. Wie sie Beruf, Glauben und Familie in Einklang bringt.

60 Jahre Volksrepublik China: Micky-Mao

China feiert die Geburt der Volksrepublik vor 60 Jahren. Der Staatsgründer Mao Tse-tung ist inzwischen zur Pop-Ikone geworden. Von Angela Köckritz

Familienschmuck: Meine schönste Erbanlage

Uhren, Ringe und Halsketten, die von einer Generation an die nächste weitergereicht werden, sind der Stolz ihrer Besitzer. Sie erzählen von Liebe, Nähe und Verlust.

Serie: Bildungskanon

Kinder: Gefährdete Existenzen

Im 15. Jahrhundert entstand in Florenz ein Findelhaus. In ihm kämpft heute Unicef um die Rechte der Kinder.

Afrikanische Kunst: Der wahre Picasso

Romuald Hazoumé ist einer der bedeutendsten Künstler Afrikas. Seine Werke erzählen von den Mythen seiner Heimat und von unseren Traditionen.

Kunst: Frische Ewigkeit

Im Toskanagarten von Daniel Spoerri treffen sich Kunst und Natur zum idealen Wettstreit

Worte der Woche "Die Zeit ist gekommen, das Land zu teilen." Ariel Scharon, Ministerpräsident von Israel, nachdem sein Kabinett dem Stufenplan für den Frieden im Nahen Osten zugestimmt hatte "Im Kongo rennen Menschen mit Amuletten aus menschlichen Knochen herum. " Amos Namanga Ngongi, Sonderbeauftragter des UN-Generalsekretärs für den Kongo, über die Barbarei in dem zentralafrikanischen Land "Wenn sie uns nicht bezahlen, werden wir Probleme machen. Wir haben Waffen zu Hause." Achmed Mohammed, irakischer Soldat, zu den ausstehenden Gehältern seiner Einheit "Dass das Tal für die SPD an dieser Stelle durchschritten ist, ist auch nicht schlecht." Jürgen Trittin, Bundesumweltminister (Grüne), über das gute Abschneiden der SPD bei der Bremer Bürgerschaftswahl "Die SPD kann nur noch Wahlen gewinnen, wenn sie den Kanzler versteckt." Guido Westerwelle, FDP-Vorsitzender, zum selben Thema "Ein Koalitionsbruch nützt niemandem - in Düsseldorf nicht und in Berlin auch nicht." Franz Müntefering, SPD-Fraktionschef, über die Krise der rot-grünen Regierungskoalition in Nordrhein-Westfalen "Jacques Chirac ist mein Jahrgang und hat sich auch nicht zur Ruhe gesetzt." Bernhard Vogel, thüringischer Ministerpräsident, dem Ambitionen auf das Amt des Bundespräsidenten nachgesagt werden, nachdem er seinen Rücktrit angekündigt hat "Vor 140 Jahren wurde eine Vorläuferin der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands gegründet, wahrlich ein Grund zum Feiern." Angela Merkel, CDU-Vorsitzende, zum Jahrestag der SPD "Außenminister von Deutschland zu sein ist eine wichtigere Position, mit allem Respekt für Herrn Solana und Herrn Patten, als in Brüssel zu sitzen." Denis McShane, britischer Europaminister, zu den Spekulationen, Joschka Fischer strebe das Amt eines Europäischen Außenministers an "Der Hauptverantwortliche für diese Gurkensaison bin ich, die Hauptschuldigen sind die Spieler." Reiner Calmund, Manager von Bayer Leverkusen, über das schlechte Abschneiden seiner Mannschaft in der abgelaufenen Fußball-Bundesliga-Saison "Ich pflege mich genau wie vorher, treibe meinen Sport. Ich werde mir aber keine Sachen ins Gesicht spritzen lassen oder meinen Körper sonst wie verändern." Heidi Klum, Fotomodell, auf die Frage, wie sie sich auf ihren 30. Geburtstag vorbereite "Ich darf wieder trinken, wie ich will. Super!" Lou, deutsche Schlagersängerin, nach ihrem Auftritt beim Grand Prix d'Eurovision in Riga