André Breton

Ee Soupault: Stille Tage voller Erinnerungen

Am Vormittag machen sich die Menschen in den herrschaftlichen Häusern der Rue Chanez fertig für ihren Tag. Nur ein Haus dazwischen mit geweißter Fassade im Stil der zwanziger Jahre bleibt ruhig, wie unbewohnt.

Alles ändern!

In seinem „Urteil des Autors über sich selbst" schrieb Andre Breton: „Sein größter Wunsch wäre es ge

Rausch

Es gebe nichts zu verstehen, verfügte er noch 1950, in der Mitte seiner dichterischen Laufbahn.

Ein Kontinent lernt sprechen

Es ist eine Binsenweisheit: eine Wissenschaft von einer Literatur gelten nur insoweit, als sie im universitären Lehrsystem vertreten sind.

Kunstkalender

Gesellschaft): Mit 31 Jahren ist Konrad Klapheck aus Düsseldorf der jüngste Maler, dem die Ehre 2uteil wurde, in der KeslnerGesellschaft auszustellen.