: Angkor Wat

© Christophe Archambault/AFP/Getty Images

Nackte Touristen: Spießige Trampel

In den Tempelanlagen von Angkor Wat in Kambodscha veranstalten Reisende Nacktfotoshootings. In Macchu Picchu in Peru taten es auch schon welche. Was reitet die bloß?

Kambodscha: Angkors Erben

Tempelanlagen, quirlige Städte, freundliche Menschen - ein ganz normales asiatisches Land ist Kambodscha, könnte man meinen. Doch die Vergangenheit hinterließ Spuren.

kambodscha: Deutschland, ein bisschen sauer

Gewöhnlich erklärt Min Thol deutschen Touristen Kambodscha. Ein Reiseveranstalter hat den Spieß umgedreht und ihn zum Touristen in Deutschland gemacht. Kein leichter Job, wie er findet

Pol Pots Erbe lebt

Kambodschas Massenmörder mag tot sein, aber seine Genossen sind wieder in Amt und Würden

Kambodscha: Chaos statt Kommunismus

Phnom Penh ist die erste Station einer Versorgungslinie, die von der thailändischen Grenze durch Kambodscha verläuft und bis in die vietnamesische Hauptstadt Hanoi reicht.

Der Zugang nach Angkor Wat ist wieder versperrt

Einen Tag nach Weihnachten ließ die damals noch von Pol Pot geführte Regierung Kambodschas erstmals wieder eine kleine Besuchergruppe in die riesige Tempelanlage von Angkor Wat – eine der größten Touristenattraktionen in Fernost.

Bangkok: Wohnsitz der Götter

Der kleine vietnamesische Soldat kannte ein Stück von der Welt. Als die Franzosen aus Indochina herausgingen, gelangte er mit ihnen nach Toulon, denn er war damals ein kleiner französischer Soldat gewesen.