: Anthropologie

© Brian Snyder/Reuters

Zeit: "Uhren sind moderne Diktatoren"

Nie hatten die Menschen so viel Zeit. Nie fühlten sie sich so gehetzt. Wie kann das sein? Ein Gespräch mit dem Zeitforscher Karlheinz Geißler

© Fred Greaves/Reuters

Roboter: Kopfgeburt

Seit drei Jahrzehnten schreibt unser Autor über Roboter. Was er bislang vermisst, ist eine Theorie, um das Verhältnis zwischen "denen" und "uns" zu deuten.

© Historisches Museum der Pfalz/Carolin Breckle

Maya: Maya-Könige durchbohrten ihren Penis

Und nicht nur das. In der Hochkultur der Maya steckten sich Herrscher auch Drogen in den Po. In Speyer läuft eine Ausstellung, die so manches zutage bringt.

KinderZEIT: Raus mit Euch!

Draußenspiele mögen Kinder auf der ganzen Welt. Warum sind sie so beliebt? Wir haben Christoph Wulf gefragt, der erforscht, warum Spielen wichtig für den Menschen ist.

© David Mdzinarishvili / Reuters

Frühmenschen: Mischkost für Superschlaue

Für einen Vegetarier hatte "Homo erectus" ein zu großes Gehirn. Um rohes Fleisch zu kauen, war sein Gebiss zu klein. Was machte der Frühmensch also? Er dachte nach.

Serie: 10 nach 8

Sterbehilfe: Der Tod gehört allen

Sollte der Bundestag jetzt die Sterbehilfe kriminalisieren, wäre das ein verheerendes Signal für eine freie Gesellschaft. Über den deutschen Paternalismus am Lebensende

© Dave Einsel/Getty Images
Serie: Archäologie heute

Evolution: Vom Veggie zum Jäger

Unsere frühen Vorfahren waren Vegetarier. Dann entdeckten sie Aas für sich. Homo erectus schließlich machte den Schritt zum Jäger – und den Weg frei, die Welt zu erobern.

© Michael Heck
Worte von morgen

Wortschöpfung: Anthrozoologie

Die Anthrozoologie vereint die Lehre vom Menschen und die Lehre vom Tier. Das heißt aber längst nicht, dass sie beide gleichsetzt.

Serie: Archäologie heute

Südtirol: Frozen Ötzi Superstar

Vermisst jemand einen drahtigen Herrn mit Schuhgröße 38? Es gibt wohl weltweit kein archäologisches Fundstück, das so viel zu erzählen hat wie der "Eismann" aus Südtirol.