: Anthropologie

© Smetek für DIE ZEIT

Archäologie: Versteckt im Zahnstein

Neue Menschenart, schlimme Seuchen, Schutz vor Aids: Genetische Spuren in Gebiss und Knochen erzählen die Geschichte unserer Spezies.

© Thomas Engel/Naturhistorisches Museum Mainz

Archäologie: Ur-Mohikaner aus Rheinhessen

Ein Archäologiestudent findet zwei Zähne. Nach bisher bekannter Menschengeschichte lagen sie aber zu früh am falschen Ort. Hat er eine neue Menschenaffenart entdeckt?

Archäologie: Kanten, Risse, Tierurin

Kann indigenes Wissen den Archäologen und Anthropologen helfen, Spuren der Steinzeit zu entziffern? Erstaunliches von einem Kongress in Köln.

KinderZEIT: Raus mit Euch!

Draußenspiele mögen Kinder auf der ganzen Welt. Warum sind sie so beliebt? Wir haben Christoph Wulf gefragt, der erforscht, warum Spielen wichtig für den Menschen ist.

© David Mdzinarishvili / Reuters

Frühmenschen: Mischkost für Superschlaue

Für einen Vegetarier hatte "Homo erectus" ein zu großes Gehirn. Um rohes Fleisch zu kauen, war sein Gebiss zu klein. Was machte der Frühmensch also? Er dachte nach.

Serie: 10 nach 8

Sterbehilfe: Der Tod gehört allen

Sollte der Bundestag jetzt die Sterbehilfe kriminalisieren, wäre das ein verheerendes Signal für eine freie Gesellschaft. Über den deutschen Paternalismus am Lebensende