: Antwerpen

© Arnulf Stoffel/dpa

Brüssel: Das ist der Ernstfall

Für Retter und Ärzte in Belgien ist der Terror kein Szenario mehr. Er ist real. Nun zeigt sich, wie gut die Notfallpläne sind. Die Frage treibt auch deutsche Kliniken um.

Hamburger Hafen: Sand im Getriebe

Den Hafenschlick bekommt die Stadt nur gemeinsam mit Schleswig-Holstein in den Griff, auch wenn das den Hamburgern nicht passt.

Serie: Stilkolumne

Seesack: Der alte Sack!

Als Mann hat man wenige Möglichkeiten, Dinge bei sich zu tragen, ohne wie ein Idiot auszusehen. Handtaschen, Rucksäcke, Kuriertaschen – nicht optimal. Aber der Seesack.

© Universal Music

Giya Kancheli: Musik, die um die Stille weiß

Der georgische Komponist Giya Kancheli ist ein Meister der Introspektion. Gidon Kremer und Patricia Kopatchinskaja haben seine Werke höchst intim eingespielt.

Judentum in der Oper: Das Erbe der Bilder

Sobald es irgendwo ums Jüdische geht, erwacht ein kollektives Bildgedächtnis. Wie man dem auf der Opernbühne begegnen kann, zeigen zwei Inszenierungen in Gent und Berlin.

© Adam Berry/Getty Images for IMG

Fashion Week: Lokale Internationale

Die Modewoche feierte ihre Weltgewandtheit. Es ging mitten in Berlin nach Paris, Antwerpen, London, Hongkong und Budapest. In satten Farben und mit aufregenden Mustern.

© Michael Heck
Fünf vor acht

Polizei: Wir sind nicht im Krieg

Der Kampf gegen den Terror ist Aufgabe der Polizei, nicht des Militärs. Warum wir auf Europas Straßen keine Soldaten brauchen.

© Yves Herman/Reuters

Belgien: Jüdisches Leben in Angst

Die Terrorbedrohung ist für Belgiens Juden nicht erst seit den vereitelten Anschlägen Wirklichkeit. Aus Antwerpen, einem der letzten "Schtetl" Europas, ziehen viele weg.