: App

© Bolyuk Rostyslav/shutterstock.com
Serie: 10 nach 8

Instagram: Wo geht's hier zur #bikinibridge?

Vor allem Frauen werben auf Instagram für Fitnessprodukte. Sie befeuern damit einen sich selbst verstärkenden Schönheitskult, der mit Gesundheit nichts mehr zu tun hat.

© Remko de Waal/Getty Images

"Pokémon Go": Monster locken Menschen an

Ein Zwischenstopp in der Bäckerei, ein schnelles Gefecht im Souvenirladen: Während die Spieler in "Pokémon Go" Monster sammeln, gehen die ersten Geschäfte auf Kundenfang.

© Victor J. Blue/Bloomberg/Getty Images

"Pokémon Go": Jagen, sammeln, kämpfen

Pokémon erobern erneut die Welt. Aber keine Sorge, liebe Kulturpessimisten: Sie befriedigen Bedürfnisse, die uns das bequeme Leben schon lange nicht mehr zugesteht.

© Nexar

Nexar: Dashcam für Denunzianten

Wer rücksichtslos fährt, wird gemeldet und landet in einer öffentlichen Datenbank: So wollen die Entwickler der Dashcam-App Nexar den Straßenverkehr sicherer machen.

© Jonathan Leibson/Getty Images for Samsung

Samsung Gear 360: Rundum zufrieden

Samsungs Gear 360 erweist sich im Test als eine der besten unter den eher günstigen Panorama-Kameras. Am meisten Spaß macht sie innerhalb von Samsungs Ökosystem.

© musical.ly / Montage von ZEIT ONLINE

musical.ly: Alle Ü30: Bitte lesen!

Vergessen Sie Snapchat, hier ist das nächste große Ding, das Sie nicht verstehen: Mit musical.ly produzieren 100 Millionen junge Menschen Lip-Sync-Videos

© What3words

What3words: Die Welt in drei Worten

Vergesst GPS-Koordinaten und lange Adressen: Drei Wörter reichen, um jeden Ort der Welt zu lokalisieren, sagt das britische Start-up What3words. Was steckt dahinter?