: Archäologie

Berliner Mauer: Der Tunnel

Die Berliner Mauer stand über 28 Jahre und fiel vor mehr als 28 Jahren. Heute beschäftigt sie die Archäologie. Jüngst entdeckten Forscher einen Fluchttunnel von damals.

© Georg Knoll für MERIAN

Tintagel: Die Suche nach König Artus

Er war der oberste Ritter der Tafelrunde und jagte nach dem Heiligen Gral. Auf Tintagel wurde er geboren. Wenn es ihn denn jemals gab. Forscher graben nach Beweisen.

© Thomas Engel/Naturhistorisches Museum Mainz

Archäologie: Ur-Mohikaner aus Rheinhessen

Ein Archäologiestudent findet zwei Zähne. Nach bisher bekannter Menschengeschichte lagen sie aber zu früh am falschen Ort. Hat er eine neue Menschenaffenart entdeckt?

Schwäbische Alb: Das Anfängle

Auf der Schwäbischen Alb erfand der Mensch vor 40.000 Jahren Kunst, Musik und Religion. Jetzt sollen die Fundorte zum Weltkulturerbe erklärt werden.

Archäologie: Kanten, Risse, Tierurin

Kann indigenes Wissen den Archäologen und Anthropologen helfen, Spuren der Steinzeit zu entziffern? Erstaunliches von einem Kongress in Köln.

© Mandel Ngan/Getty Images

Neandertaler: Der Pionier war eher hier

Womöglich besiedelten schon Neandertaler die Neue Welt. Sollte sich das belegen, würde sich die Geschichte der Besiedelung unseres Planeten völlig verändern.

Jordanien: Graben statt rauben

Im Nahen Osten toben Kriege, in denen auch das kulturelle Erbe der Menschheit zerstört wird. Deutsche Forscher in Jordanien versuchen zu retten, was zu retten ist.