: ARD

© ARD/Nik Konietzny

"Charité": Das Labor des Dr. Koch

Keine Halbgötter, sondern Götter: Sönke Wortmanns Krankenhausserie "Charité" zeigt die Wissenschaftler Robert Koch und Rudolf Virchow als Superstars ihrer Zeit.

© HR/Bettina Müller

"Viel zu nah": Die Ängste einer Frau

Ungesundes Verhältnis: Die Schauspielerin Corinna Harfouch beeindruckt im ARD-Film "Viel zu nah" als Polizistin und Mutter, die sich an ihren 18-jährigen Sohn klammert.

© ARD Degeto/SRF/Daniel Winkler
Serie: Der Obduktionsbericht

"Tatort" Luzern: Kriegsverbrecher in Luzern

Schweigsame Killer, diplomatische Mächte und ein bisschen Tschetschenien-Konflikt. Der "Tatort" Luzern ist mal wieder ein normaler, sogar halbwegs spannender Krimi.

© ZDF / Bernd Schuller

TV-Serien: Deutschland, ein Mehrteiler

"Der gleiche Himmel", "Babylon Berlin", "Charité", "Acht Tage": Die Deutschen wagen sich in diesem Jahr an viele eigene TV-Serien. Nicht alle Formate sind von gestern.

© MDR/Frédéric Batier
Serie: Der Obduktionsbericht

"Polizeiruf" Magdeburg : Das ist Bullshit

Im "Polizeiruf" Magdeburg werden viele Charaktere mit wenigen Strichen entworfen. Mehr Striche und bessere Lügen hätten diesem Entführungsfall gutgetan.

© WDR/Thomas Kost
Serie: Der Obduktionsbericht

"Tatort" Köln: Alte Nazis, neue Nazis

Oh nein! Der "Tatort" zeigt schon wieder migrantische Kriminelle und deutsche Rechtsausleger: Diesmal in der Kölner Folge "Wacht am Rhein".

Serie: Über Geld spricht man (nicht)

Jörg Pilawa: "Fernsehen wird mit dem Bauch geguckt"

Jörg Pilawa verteilt in seiner Quizshow jeden Abend Geld. Er ist überzeugt von diesem Format, denkt aber auch über eine Zukunft jenseits des Fernsehens nach.

Serie: Tatort-Kritikerspiegel

"Tatort" München: Klingelingeling

Im neuen "Tatort" aus München wird es leider nicht besinnlich. Die Kommissare Batic und Leitmayr müssen den Tod eines Babys aufklären. Unsere Kritiker sind gespalten.