: Arlington

Geheimdienste: Moskaus schöne Spione

Der russische Spionagering in den USA erweist sich zunehmend als Gaunerkomödie: Offenbar interessierten sich die Agenten mehr für ihr Leben als für sensibles Material.

Francis Fukuyama

»Ich versammle die verdientesten Kämpfer auf einem nahe gelegenen Berg. Es ist Vollmond. Ich verleihe Orden und lasse die Männer mit ihrem Blut schwören, dass sie mir die Treue halten«

USA: Planet Pentagon

Nach dem 11. September 2001 wurde Donald Rumsfeld zum Helden Amerikas. Dem Verteidigungsminister wurde der Sieg in Afghanistan zugeschrieben. Siegessicher schickte er seine Truppen in den Irak – ohne Friedensplan. Jetzt erwarten die Spitzengeneräle den Rücktritt des Ministers. Innenansicht einer Kriegsbürokratie

machtlos: Ich habe einen Traum

Madeleine Albright, 1937 als Marie Jana Korbelova in Prag geboren, erlebte als Zweijährige die Flucht vor den Nazis nach England. Nach dem Krieg kehrte die Familie zunächst in die Tschechoslowakei zurück. Von dort floh sie in die USA. Nach einem Politologiestudium beriet Albright die Demokraten in außenpolitischen Fragen, wurde 1993 zur UN-Botschafterin ernannt und übernahm 1997 als erste Frau das Außenministerium - bis 2001. Madeleine Albright träumt vom Schrecken, den sie in Ruanda erlebt - und von einem Wiedersehen mit Verwandten, die im Konzentrationslager starben

frankreich: Die Show muss weitergehen

Euro Disney ist hoch verschuldet. Doch der Freizeitpark bei Paris ist so riesig, dass sich Frankreich eine Pleite gar nicht leisten kann

Fromme Schläger

Zwischen Madonna und Moschee: Damien O'Donnells "East is East"

Small-Talk-Munition

Wünschen Sie sich manchmal auch amüsanten Gesprächsstoff auf Partys? Bedienen Sie sich.

Kino

Sehenswert: "Ein wahres Verbrechen", "Hi-Lo Country" und "Idioten"

Kino

Sehenswert: "Ein wahres Verbrechen", "Hi-Lo Country" und "Idioten"