: Ars Electronica

© Klaus Bossemeyer für MERIAN

Österreich: Linz glänzt

Die 200.000-Einwohner-Stadt hat eine Million Ideen und schafft den Spagat zwischen Avantgarde und Klassik: eine Lightshow im Walzertakt.

Ars Electronica: Planet Zukunft

Zwischen purem Quatsch und großer Vision: Das Medienkunstfestival Ars Electronica bewahrt sich auch im 30. Jahr seinen Experimentiercharakter.

Ars Electronica: "Das Festival bleibt Labor"

Seit 30 Jahren widmet sich die Ars Electronica der Medienkunst. Der künstlerische Leiter Gerfried Stocker über Net Art und die kulturelle Bedeutung digitaler Netzwerke

pop: Dies ist ernste Musik!

Jason Forrest, Amerikaner in Berlin, zersägt schweren Rock und Disco-Kitsch in kleine Stücke – und fügt sie zu rasenden Songs zusammen

Ars Electronica: Linzer Roboterträume

Auf der diesjährigen Ars Electronica steht die menschliche Natur im Mittelpunkt. Aufsehen erregt besonders der künstliche Mensch des Forschers Hiroshi Ishiguro.

Als Barbie töten wollte

Weder die Spielzeugindustrie noch Politiker sind vor diesen Agenten sicher. Denn ihre Waffe ist die fröhliche Sabotage. Das Ziel: Aufklärung durch Irritation.