: Artensterben

Ökosysteme: Artenvielfalt

In Indonesien wachsen Baumplantagen statt Wälder, Einöde ersetzt die Fülle. Die Arten sterben in rasantem Tempo.

Bienen: Warum sterben sie?

Milben, Gifte, Überzüchtung: Es ist umstritten, warum Bienen weltweit eingehen. Zwei nicht perfekte Studien zeigen wie schädlich Neonicotinoid-Pestizide sind.

© ZDF und BBC 2016

"Terra X": Zu krass, um wahr zu sein

"Erbarmungsloser Überlebenskampf", "endlose Weiten", "tödliche Kämpfe" – die neue Tier-Doku im ZDF übertreibt maßlos. Das nervt. Die Bilder selbst? Grandios!

© Terra X – BBC/ZDF

"Terra X": Natur, wie wir sie sehen wollen

Es ist eine Welt, in der Löwen in Wasser und Wüste jagen, wo Faultiere schwimmen, Geckos aus Nebel trinken und Fledermäuse Gift-Skorpione fressen. Inszenierte Extreme.

Pfeifhase: Stirbt Pikachu aus?

Jedes Grad mehr ist für den Helan-Pika lebensbedrohlich. Der Pfeifhase aus China kann nicht weiter hinauf, wenn es wärmer wird. Er lebt schon ganz oben im Gebirge.

Amphibien: Ein Frosch trotzt dem Killerpilz

Die Erde 2016. Ein vom Menschen weltweit verbreiteter Pilz rafft Amphibien dahin. Alle Amphibien? Nein, ein kleiner Frosch aus Kalifornien leistet vorbildlich Widerstand.

© Cameron Spencer/Getty Images

Artenschutzkonferenz: Löwen sind die Loser

Graupapagei, Schuppentier, Zwerggecko – alle stehen nach der Cites-Konferenz unter höchstem Schutz. Entsprechend wird das Ergebnis gefeiert. Sogar von Artenschützern.

© Maria Diekmann-REST

Artenschutzkonferenz: Höchster Schutz fürs Pangolin

Der Handel mit Schuppentieren und Berberaffen wird verboten. Als Nächstes verhandeln die Delegierten in Johannesburg den Schutzstatus von Geckos, Papageien und Elefanten.

© Jean-François Monier/AFP/Getty Images

Zoologie: So viel Giraffe war nie

Wir wissen, warum sie im Stehen schlafen, wieso sie breitbeinig trinken und was der lange Hals soll. Nur wie viele Arten von Giraffen es gibt – das war bis jetzt unklar.