: Arzt

Gesundheit: Was braucht der Patient?

Im Gesundheitssystem zählen Leistungen, die abgerechnet werden können – der Mensch ist oft zweitrangig. Das muss sich ändern.

Psychiater: Reden, bis es besser wird

Als Psychiaterin in einer Klinik hat Johanna Rönfeldt Zeit für ihre Patienten. Die braucht sie auch. Denn zu ihr kommen die härtesten Fälle.

© Lina Scheynius

Depressionen: Aus dem Schatten ans Licht

Wen das Leben müde macht, dem werden oft Antidepressiva verschrieben. Der Verbrauch ist stark gestiegen. Dabei gibt es Zweifel an ihrer Wirksamkeit – und andere Wege.

© PHILIPPE MERLE/AFP/Getty Images

MRT: Angst vor dem Sarg-Gefühl

Enge Röhre, laute Geräusche: Für viele Patienten ist die Untersuchung im MRT eine Tortur. In einigen Praxen gibt es jetzt neue, offene Geräte – hilft das?

© Franck Fife/AFP/Getty Images

Gesundheitskosten: Unsere Medikamente sind zu billig!

Die Schweizer stöhnen gerne über die Gesundheitskosten. Gerade bei gängigen Heilmitteln ist jedoch nicht der zu hohe, sondern der zu niedrige Preis das Problem.

© Christopher Furlong/Getty Images

Rückenschmerzen: Tatort Wirbelsäule

Bei Rückenschmerzen wird viel zu oft operiert. Das verraten drei Ärzte im anonymen Gespräch. Die Gründe: Angst, Patienten zu verlieren, falsche Diagnosen und Geld.

© Imke Lass für DIE ZEIT

Flüchtlinge: An der Nahtstelle

Auf einmal waren sie da, Flüchtlinge mit Kriegsverletzungen. Der Hamburger Chirurg Jörg Elsner konnte nicht wegsehen – und erzählt von seiner Sprechstunde für die Opfer.

Trauer: Wer bin ich ohne sie?

Der Rentner Friedrich Winter beerdigte Vater und Mutter, fünf Geschwister, mehrere Freunde und zuletzt seine Frau. Er weiß, dass Menschen in Trauer ertrinken können.

Korruption: Gekaufte Medizin

Pharmafirmen haben jahrelang munter niedergelassene Ärzte bestochen – ohne juristische Folgen. Schuld daran war eine Gesetzeslücke, die jetzt geschlossen wird.