: Augusto Pinochet

© Rodrigo Garrido/Reuters

Chile: Endstation Reichtum

Chile gilt als Vorzeigeland: Die Wirtschaft wächst, Unternehmer haben Sicherheit, junge Menschen wollen Millionäre werden. Doch der Neoliberalismus hat viele Makel.

Julian Assange: Freiwillig gefangen

WikiLeaks-Gründer Julian Assange hat sich in der ecuadorianischen Botschaft in London verschanzt. Der Präsident des Landes, Rafael Correa, gewährt ihm Asyl – wieso?

© Cristóbal Olivares

Chile: Was ist aus dir geworden, Camila?

Die Studentenführerin Camila Vallejo war die Ikone einer weltweiten Protestbewegung. Jetzt sitzt sie im Parlament, und draußen kämpfen Studenten gegen ihre Politik.

© Reuters
Blog Recht subversiv

Colonia Dignidad: Das Auswärtige Amt und die Diktaturen

Das Außenministerium will sich endlich zum Umgang mit der Verbrechersekte Colonia Dignidad während der chilenischen Pinochet-Diktatur äußern. Es muss viel mehr passieren.

"Der Perlmuttknopf": Ein Meer, ein Massengrab

In "Der Perlmuttknopf" erzählt Patricio Guzmán von Patagonien und aussterbenden Wasservölkern. Und rekonstruiert minutiös ein Verbrechen an 1400 Menschen unter Pinochet.

P I N O C H E T : Der unbesiegte Sieger

Siebzehn Jahre lang, vom Militärputsch 1973 bis zur Rückkehr zur Demokratie 1990, hatte er sein Land blutig unterdrückt. Jetzt hat Chiles Oberstes Gericht die Immunität Augusto Pinochets aufgehoben; dem 84-Jährigen soll der Prozess gemacht werden. Was bleibt vom Diktator? Ulrich Ladurner hat sich unter Freunden und Weggefährten des Generals umgehört. Sie verstehen nicht, was die Welt ihrem Idol vorwirft: Er habe doch nur seine Pflicht getan und Chile vor den Roten gerettet.

P O R T R Ä T : Das Recht und die Macht

Der spanische Richter Balthasar Garzón jagt Italiens Silvio Berlusconi und könnte damit eine europäische Krise auslösen. Garzón, der in der ärmlichen Umgebung eines andalusischen Dorfes aufgewachsen ist, legt sich mit allen an, die gemeinhin als unberührbar gelten