: Auschwitz

© Martin Lengemann/ullstein bild

Ernst Nolte: Ihm ging es um das Warum der Geschichte

Ernst Nolte war Philosoph und Faschismustheoretiker. Seine Theorien stellte er im Historikerstreit selbst ins Aus – und rüttelte doch an Gewissheiten der Bundesrepublik.

© Bebeto Matthews/AP/dpa

Elie Wiesel: Die Angst vor dem Schweigen der Welt

Elie Wiesel war Schriftsteller und Nobelpreisträger. In seinem Werk und Wirken fragte der Auschwitzüberlebende nach den richtigen Worten und Taten nach der Schoah.

© Jason Reed/Reuerts

Friedensnobelpreisträger: Elie Wiesel ist tot

Der Holocaustüberlebende Elie Wiesel ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Für sein Engagement gegen Gewalt und Rassismus erhielt er 1986 den Friedensnobelpreis.

© Janek Skarzynski/AFP/Getty Images

Nationalsozialismus: Bäume für Auschwitz

Begrünte Vernichtungslager und "deutsche" Landschaften im Osten: Die Nationalsozialisten setzten sich für Naturschutz ein – und nutzten ihn für ihre Propaganda.

"Son of Saul": Zum Gaffen gezwungen

In der Hölle von Auschwitz: László Nemes’ Film "Son of Saul", soeben mit einem Oscar prämiert, entgeht dem Voyeurismus nicht

© 2016 Sony Pictures Releasing GmbH

"Son of Saul": Geisterbahnfahrt mit fragwürdigem Schauder

Kann man das Grauen zeigen, ohne es zu inszenieren? László Nemes stellt in "Son of Saul" den Alltag im Todestrakt von Auschwitz nach. Der Oscar-Film kommt jetzt ins Kino.

© Elvis Barukcic/AFP/Getty Images
Serie: 10 nach 8

"Dark Tourism": Reisen zum Leid der anderen

"Dark Tourism" ist ein Trend. Tschernobyl, Ground Zero oder der Kriegstunnel in Sarajevo sind beliebte Reiseziele. Steckt dahinter die Lust am Schrecklichen?

"Birkenau": Schlussgemalt

In seinem Zyklus "Birkenau" befasst sich der Maler Gerhard Richter mit der Schoah. Gleich drei Bücher wollen die Bilder nun dechiffrieren.