: Ausstellung

© Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Trisomie 21: Menschen wie wir

Die Ausstellung "Touchdown" in Bonn widmet sich der Trisomie 21 – und verzichtet dabei auf Kitsch. Stattdessen kommen dort Menschen mit Downsyndrom selbst zu Wort.

© Tate, London 2016

Henry Moore: Extremist der Mitte

Henry Moores Skulpturen standen vor dem Bundeskanzleramt in Bonn und auf vielen deutschen Plätzen. Nun könnte er als Künstler der Stunde wiederentdeckt werden.

© Bernd Thissen/dpa

NS-Kunst: Dunkle Idyllen

Neben jedem Werk ein Warnhinweis. Eine Schau in Bochum zeigt, warum es so schwierig ist, eine Ausstellung über NS-Kunst zu zeigen.

© Jens Kalaene/dpa

Neil MacGregor: Im Humboldtstrom

Blick in die Zukunft: Eine Ausstellung in Berlin zeigt, was sich der Direktor des Humboldtforums, Neil MacGregor, unter einem zeitgemäßen Museum vorstellt.

Antoine Watteau: Haltung zählt

Antoine Watteau steht unter Kitschverdacht. In Frankfurt wird der Maler und Zeichner nun gefeiert – als großer Neuerer seiner Zeit.

© The Estate of Artist Sascha Weidner, Courtesy CONRADS, Düsseldorf

Sascha Weidner: Stille Wasser

Der Fotograf Sascha Weidner ist viel zu jung gestorben. In Zeiten radikaler Verunsicherung folgte er mit seiner Kamera vor allem Träumen und Wünschen.

© Fotograf unbekannt, Courtesy Kaldor Public Art Projects

Charlotte Moorman: Die Bombe in ihrem Schoß

Sie spielte mit ihrem ganzen Körper, auch mal nackt: Die rasante Avantgarde-Cellistin Charlotte Moorman wird in gleich zwei New Yorker Ausstellungen wiederentdeckt.

© Shirin Neshat/Courtesy Gladstone Gallery New York and Brussels (Ausschnitt)

"Hinter dem Vorhang": Vorhang auf!

Verhüllen, verstecken, enthüllen, offenbaren – ein Motiv von der Renaissance bis heute. Eine wagemutige Ausstellung in Düsseldorf lüftet den Schleier über der Kunst.

© Deutsche Kinemathek, Berlin

Friedrich Wilhelm Murnau: Höher hinaus, tiefer hinunter

Er schuf den hässlichsten und wahrhaftigsten aller Filmvampire: Nosferatu. Friedrich Wilhelm Murnau, der Avantgardist des deutschen Films, wird in München neu entdeckt.

© Joe Raedle / Getty Images

Zeitgenössische Kunst: Mehr Gefühl!

Nach Jahren der Abstraktion und Konzeption ist derzeit ein Wandel zu beobachten: Plötzlich sind die Körper wieder zurück in der jungen Kunst. Was steckt dahinter?

© Primož Korošec

Ulay: "Alles, nur kein Pathos!"

Ulay ist einer der großen Pioniere der Performance-Kunst und war Gefährte von Marina Abramović. Sein erstaunliches Werk ist jetzt in der Frankfurter Schirn zu entdecken.

© Carsten Koall/Getty Images

Pegida: Pegida? Ab ins Museum!

Es wird Zeit, die "Patriotischen Europäer" zu historisieren: Wir haben Kuratoren aus Dresden gefragt, wie sie sich mit dieser Bewegung auseinandersetzen würden.

© Peter Lindbergh (Courtesy of Peter Lindbergh, Paris/Gagosian Gallery)

Peter Lindbergh: Der Supermodelmacher

Vor seiner Kamera waren Frauen nie einfach nur schön. Sie zeigten Charakter und bewiesen Stärke. Wir zeigen die besten Bilder von Peter Lindbergh aus vier Jahrzehnten.

© Nan Goldin, Jimmy Paulette + Tabboo! im Badezimmer, NYC 1991, Cibachrome, 75 x 101,5 cm Courtesy Sammlung Goetz, München

"Inszeniert!": Willkommen im Kabuff!

Die ganze Welt ist Bühne und alles Inszenierung: eine herrlich unterhaltsame Ausstellung in München über die Rollenspiele der Gegenwartskunst.

© Behrouz Mehri/AFP/Getty Images

Moderne Kunst: Der Pollock aus Teheran

Picasso, Bacon, Monet, Rothko: Der Iran besitzt eine unglaubliche Kunstsammlung. Erstmals wird sie nun im Ausland gezeigt. Ein Besuch, bevor sie nach Berlin kommt

DDR-Kunst: Schaut, das ist Freisinn

Noch immer gilt die Kunst der DDR als brav und bieder. Doch das wird sich jetzt gründlich ändern: Berlin feiert die Abweichler und Träumer des Ostens – endlich!