: Auto

© Julian Stratenschulte/dpa

Mercedes: Einer warnt die anderen

Mercedes startet die Car-to-Car-Kommunikation in der E-Klasse. Andere Hersteller können sich der Plattform anschließen. Das Ziel: die unmittelbare Warnung vor Gefahren.

© Sean Gallup/Getty Images

VW: Von Toyota lernen

Der Streit mit Prevent zeigt, wie abhängig VW von Zulieferern ist. Betriebsratsboss Osterloh will diese daher enger an den Konzern binden und verweist auf die Konkurrenz.

© Jochen Lübke/dpa
Serie: Gesetz der Straße

Radfahren mit Hund: Mit Waldi auf Fahrradtour

Eine Spazierfahrt mit Fahrrad und Vierbeiner mag Hundehaltern gefallen. Allerdings müssen sie einige Regeln beachten. Darf man etwa radelnd den Hund an der Leine halten?

© Franziska Kraufmann/dpa

Elektronik im Auto: Hacker-Alarm

In Autos stecken heute Computer, die leicht zu manipulieren sind. Hacker könnten plötzlich etwa die Bremse steuern. Wie gehen die Hersteller mit der Sicherheitslücke um?

© Istockphoto.com/C&W

Arbeiterpriester: Malochen für den Herrn

Der Priester Albert Koolen schuftet für einen Billiglohn. Er gehört einer Bewegung an, die fast ausgestorben ist: den Arbeiterpriestern. Dabei würden sie heute gebraucht.

© Sean Gallup/Getty Images

Pendeln: Lieber pendeln als umziehen

Wie geht es Ihnen als Berufspendler?, wollten wir wissen. Immerhin kostet Pendeln im Schnitt zwei Stunden am Tag. Tendenz: Geht schon, aber mehr Homeoffice wäre gut.

© Peter Rigaud
Serie: Donnerstalk

Wien: Fußgängerfreie Zone

Unser Kolumnist beschreibt, wie die Begegnung verschiedener Fortbewegungsarten zum Kulturkampf ausartet.

© Erik De Castro/Reuters

Philippinen: Thrilla in Manila

Für Autofahrer ist die Hauptstadt der Philippinen die schlimmste Stadt der Welt. Selbst nachts kommt man kaum voran. Der Verkehrsbeauftragte ist verzweifelt.