: Automobilindustrie

© Johannes Eisele/AFP/Getty Images

China: Schlaue Doppelstrategie

Anders als von Xi Jinping beim Seidenstraßen-Gipfel behauptet, ist China alles andere als offen und multilateral. Sein industriepolitischer Plan zielt auf Vorherrschaft.

© Matthias Knödler/SP-X

PSA: Peugeot sucht die Steckdose

Bis 2021 will der PSA-Konzern vier Elektroautos und sieben Benzin-Plug-in-Hybride auf dem Markt haben. Der einst hochgelobte Diesel-Hybrid spielt keine Rolle mehr.

© Michael Gebhardt/SP-X

Lynk & Co: Chinesischer Volvo-Ableger

Die Volvo-Mutter Geely startet die Automarke Lynk & Co. In zwei Jahren soll sie auch in Europa Fuß fassen – mit schwedischer Technik. Jetzt sind erste Modelle zu sehen.

© Laszlo Balogh/Reuters

Ungarn: Orbán ruft

Nicht alle Zeichen stehen in Ungarn auf Abschottung: Ministerpräsident Orbán tut viel, damit das Ausland investiert. Vor allem deutsche Firmen schieben die Wirtschaft an.

Opel: Strom statt Sprit?

Peugeot garantiert Merkel bei einem Opel-Kauf die bestehende Jobgarantie bis 2018. Wie soll es danach weitergehen? Vielleicht mit E-Autos, wie vom Opel-Chef angedacht?

© Marijan Murat/dpa

Spritverbrauch: Geschönt wie nie

Mit Tricks machen Autobauer ihre Pkw zu angeblichen Spritsparern. Die Realität sieht anders aus: Die Differenz zwischen Labor- und Alltagsverbrauch wird immer größer.

© Thomas Imo/Photothek/Getty Images

Ghana: Gift im Blut

Mit bloßen Händen holen ghanaische Arbeiter das Blei aus alten Autobatterien. Das kann lebensbedrohlich sein. Deutsche Unternehmen profitieren davon.