Autor

[M]: ZEIT ONLINE

Skandalautor: S. schreibt ein Buch

Wieder erscheint ein sehr brisanter Schmöker eines sehr brisanten Autors, in dem sehr brisante Themen sehr brisant besprochen werden. Freuen sich schon alle?

© Roland Weihrauch/dpa

VG Wort: Ein fatales Urteil

Der Bundesgerichtshof hat verfügt, dass Verlage kein Geld mehr von der Verwertungsgesellschaft Wort erhalten sollen. Eine erschreckend kurzsichtige Entscheidung.

TU Dresden: Das Hunde-Elend

Wie der deutsch-deutsche Schäferhund einen akademischen Eklat an der Dresdner TU auslöste

© Gaby Gerster

Thomas Glavinic: Die Vermessung der drei Welten

Rausch, Kindheit und die Liebe am Südpol: "Der Jonas-Komplex" von Thomas Glavinic ist ein größenwahnsinniger Roman. Zu Besuch bei dem Hochrisikoautor in Wien

Roman: Styropor

Norbert Gstreins "In der freien Welt"

"Das Reich Gottes": Es ist kaum zu glauben

Emmanuel Carrères Bücher verbinden Literatur, Reportage, Essay und Autobiografie auf neuartige Weise. Mit seinem neuen Buch wendet er sich dem frühen Christentum zu.

© AFP/Getty Images

Christoph Ribbat: Gruß aus der Küche

Haute Cuisine und Systemgastronomie. Christoph Ribbats Sachbuch "Im Restaurant" erzählt nicht nur vom Essen, sondern auch von der Moral.

"Ku’damm 56": Der neueste Dreh

Eine deutsche Fernsehserie, so gut wie die amerikanischen – das wär’s. Die Drehbuchautorin Annette Hess machte sich an die Arbeit. Jetzt läuft im ZDF das Ergebnis an.

© AFP/Getty Images
Serie: 10 nach 8

Schriftstellerinnen: Geliebte Narzisstinnen

Wenn Frauen besonders eindrücklich über Sex, Luxus, Drogen, Geld oder Leben schreiben, gelten sie meist als selbstsüchtig und oberflächlich. Welch ein Missverständnis!

© Bert Heinzlmeier für DIE ZEIT

Uli Brée: Der Vater der Luxusluder

Mit den Drehbüchern zu den "Vorstadtweibern" hat der Autor Uli Brée eine Erfolgsserie geschaffen. Jetzt rüstet er sich in der Tiroler Provinz für die Zeit nach dem Hype.

© Ingo Wagner/dpa

Michael Nast: Zu viel Sex?

Was treibt Tausende junger Frauen zu diesem Mann? Eine Begegnung mit Michael Nast, der das völlig banale Buch "Generation Beziehungsunfähig" geschrieben hat.

© Wikimedia Commons

Henry James: Ein radikaler Erzähler

Vor hundert Jahren ist Henry James gestorben, der große Menschenforscher mit dem durchdringenden Blick. Einige seiner Bücher liegen jetzt in neuen Übersetzungen vor.

Nachruf Roger Willemsen: Alles im Übermaß

Zum Tod des großen Publizisten, TV-Moderators und Bestsellerautors Roger Willemsen, der Fernsehgeschichte schrieb, aber im Grunde seines Herzens ein Schriftsteller war

© Vandeville Eric/dpa

Umberto Eco: Er hielt die Welt zusammen

Keiner wusste das Hohe und das Niedrige so konsequent zu verbinden wie er. Mit Umberto Eco ist ein brillanter Intellektueller und schillernder Medienstar gestorben.