Bangladesch

© Asif Hassan/AFP/Getty Images

Zwangsarbeiter: Wo beginnt Sklaverei?

Fast 46 Millionen Menschen sollen weltweit als Sklaven leben. Doch die Zahl bedeutet wenig, sagen Kritiker. Der globale Kapitalismus selbst sei das Problem.

Lesbos: Abfahrt ins Ungewisse

Griechische Behörden und Frontex haben die ersten Migranten von Lesbos in die Türkei gebracht. Proteste gab es nicht – dafür die entscheidenden, abschreckenden Bilder.

© David McNew/Getty Images

Klimawandel: Weltanziehungskraft

Bis zu seinem Tod hat der Münchner Soziologe Ulrich Beck an einem Buch gearbeitet, das nun auf Englisch erscheint. Es passt wie gerufen in unsere Zeiten.

Elbvertiefung: "Es ist ein Marathonlauf"

Im Newsletter "Elbvertiefung" erklärt der neu gewählte Fraktionschef André Trepoll, wie er die CDU erfolgreicher machen will. Weitere Themen: Spenden und Einbrüche

Shumona Sinha: Der Schatten des Verrats

In Kolkata aufgewachsen, führt die Inderin Shumona Sinha heute das Leben einer Pariser Dichterin. "Erschlagt die Armen!" erzählt von Erlebnissen in einer Asylbehörde.

© Romeo Gacad/AFP/Getty Images

Aung San Suu Kyi: Als die Lady schwieg

Aung San Suu Kyi strahlt über ihr Land hinaus, doch vor der Wahl am Sonntag treten ihre Schattenseiten deutlich hervor. Wie viel Hoffnung kann sie Myanmar geben?

© Claudio Cambon

Chittagong: Der Tod eines Schiffes

Nur mit Händen zerlegen Arbeiter am Strand von Chittagong in Bangladesch den Frachter "Minole". Die Bilder von Fotograf Claudio Cambon zeigen die Brutalität des Beachens.