: Bankenregulierung

© Rolf Vennenbernd/dpa

Zinsen: "Die Sparer sind verunsichert"

Niedrige Zinsen und wachsende Regulierung könnten eine neue Krise auslösen, sagt Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon. Der Staat sollte Sparer stärker unterstützen.

© Daniel Roland/AFP/Getty Images

Deutsche Bank: Wut in den Spiegeltürmen

Erst galten sie als unseriös, jetzt auch noch als bemitleidenswert. Die Manager der Deutschen Bank empören sich gegen ihren schlechten Ruf und gegen Regulierung.

Finanzkrise: Hilfe für die Banken

Viele Lehren aus der Finanzkrise sind richtig, aber mit falschen Regeln schadet der Staat den hiesigen Banken. Zeit für einen neuen Dialog

© Kai Pfaffenbach/Reuters

Wirtschaftskrise: "Das Finanzsystem ist kaputt"

Riesige Gehälter und zu viel Zockerei: Die Finanzkrise wurde nie überwunden, sagen die Grünen-Politiker Schick und Giegold. Sie fordern weniger Regeln – und mehr Härte.

© Julien Warnand/AFP/Getty Images

Griechenland: So viel Souverän muss sein

Griechenland kann auf verschiedenen Wegen die vereinbarten Haushaltsziele erreichen. Die Wahl sollten die Gläubiger der gewählten Regierung in Athen überlassen.

© dpa

Banken: Redet doch miteinander!

Schärfere Finanzregulierung fördert das Misstrauen zwischen Banken und ihren Firmenkunden. Hinzu kommt: Viele Firmen investieren zu schnell und zu viel.

© Reuters

Banken: Ketzer im Dreiteiler

Richard Bove verteidigt die Großbanken – er selbst ist an der Wall Street ein Außenseiter. Dennoch hört ihm die amerikanische Finanzwelt zu.

© Fredrik von Erichsen/dpa

Bundesbank: Hol's dir vom Bankkunden

Kaum Zinseinnahmen, ein teures Filialnetz: Deutsche Banken erwirtschaften kaum Erträge. Bundesbank und Aufsicht machen jetzt einen ungewöhnlichen Vorschlag.

BND-Skandal: Es reicht

Die Bundesregierung muss sich gegen die Anmaßungen der US-Spione wehren. Die Mittel dazu hat sie.

Hillary Clinton: Mrs. President?

Hillary Clinton erinnert sich in ihrem Buch "Entscheidungen" an ihre Zeit als amerikanische Außenministerin.