© Ty Wright/Getty Images

Barack Obama: Bilanz eines Hoffnungsträgers

  • Barack Obama war seit 2009 Präsident der Vereinigten Staaten. Seine zweite und damit letzte Amtszeit endete am 20. Januar mit der Ernennung des neuen Präsidenten Donald Trump .
  • Der erste schwarze US-Präsident hat in seiner Amtszeit viel erreicht, konnte einige Erwartungen aber nicht erfüllen. Obama setzte eine Annäherung an Kuba durch, auch beim UN-Klimaschutzabkommen war er führend. Mit der umstrittenen Gesundheitsreform Obamacare erleichterte er Amerikanern den Zugang zu einer Krankenversicherung. Im Jahr seines Amtsantritts, 2009, erhielt Obama "für seine außergewöhnlichen Bemühungen, die internationale Diplomatie und die Zusammenarbeit zwischen den Völkern zu stärken", den Friedensnobelpreis. Obama schaffte es, Amerika nach der Finanzkrise wieder zu stabilisieren und Jobs zu schaffen.
  • Er schaffte es nicht, das Gefangenenlager Guantanamo vollständig zu schließen. Im Syrien-Konflikt hielt sich Obama nicht an von ihm gesetzte rote Linien. Auch die während seiner Amtszeit aufgedeckte Massenüberwachung durch die NSA konnte er kaum begrenzen. Besonders gegen Ende brach eine Diskussion über die noch immer herrschende Polizeigewalt gegen Schwarze aus.
© Lucy Nicholson/Reuters

Donald Trump: Obama wirkt nach

Gesundheitsgesetz, Bankenregulierung, Klimawandel: Die Republikaner beginnen zu regieren und merken, dass sie Obamas Reformen nicht so einfach rückgängig machen können.

© Pete Souza/The White House via Getty Images

Instagram: "Ich vermisse Bo"

Pete Souza war der Cheffotograf von Barack Obama. Jetzt hat er Instagram für sich entdeckt – und scheint mit seinen Bildern subtil Donald Trump zu trollen.

© Atsushi Tomura/AFP/Getty Images

Barack Obama: Zum Ehrfürchtigwerden

Wenn man Trump sieht, denkt man wehmütig an dessen Vorgänger. In dem Band "Worte müssen etwas bedeuten" kann man Barack Obamas große Reden noch einmal nachlesen.

© Alamy/EDB Image/mauritius images

Barack Obama: Notorious B.O.

Niemand singt für Trump. Barack Obama hingegen regierte als erster US-Präsident im Einklang mit der Popwelt. Der Einsatz für schwarze Kultur bleibt sein Vermächtnis.

US-Wahl: Obamas toxisches Erbe

© Jonathan Ernst/Reuters

Barack Obama will mit etlichen Last-Minute-Vorschriften sein politisches Erbe retten. Die meisten werden nicht von Dauer sein – dürften Trump den Start aber erschweren.

© Pablo Martinez/AP/dpa

Barack Obama: Goodbye, Mr. President

Barack Obama war das Gegenmodell zu Donald Trump: Mit seinem Abgang droht eine Ära des Anstands und ethischer Maßstäbe zu Ende zu gehen. Ein persönlicher Rückblick

© Pete Marovich/Bloomberg via Getty Images

US-Präsident: Obama warnt Trump

Sonst zu vielen Späßen bereit, ist der scheidende US-Präsident bei seiner letzten Pressekonferenz auffallend ernst. Offenbar macht er sich Sorgen um sein Vermächtnis.

© Hannibal Hanschke/Reuters

Barack Obama: Hello again!

Am Mittwochabend kommt Obama zu seinem sechsten und letzten Besuch als Präsident nach Deutschland. Wir zeigen, was er bisher hier erlebt hat.

© Pete Souza/Official White House Photo/Handout/Reuters
Serie: LEO – ZEIT für Kinder

Weißes Haus: Wie leben Präsidentenkinder?

Im Weißen Haus in Washington regiert der Präsident der USA – und dort wohnt er auch, zusammen mit seiner Familie. Unser Autor erzählt, welche Regeln es da gibt.

Jetzt lesen