: Barcelona

© Tim Langlotz für MERIAN

Sagrada Família: Die Unvollendete

Gaudí wusste, dass er die Sagrada Família nie vollenden würde. Der "Sühnetempel der Heiligen Familie" existierte in seiner Vorstellung. Wie die aussah, weiß niemand.

© Teddy Iborra/Hotel Brummell

Barcelona: Die Dorfschönheit

Am Hang von Barcelonas Hausberg Montjuïc, im beschaulichen Poble Sec, liegt das Hotel Brummell. Es ist so interessant, man vergisst glatt, die Stadt zu besichtigen.

© Daniel Mihallescu/AFP/Getty Images

Migration: Die Grenze im Kopf

Grenzen teilen Länder und Gesellschaften – und sie sperren Migranten aus. Es ginge aber auch mit offenen oder ohne Grenzen. Man müsste nur mal richtig darüber nachdenken.

© Maurizio Gambarini/dpa

Hamburg: Bei den Glanznasen

Blankenese zählt zu Hamburgs schönsten und wohlhabendsten Vierteln. Trotzdem wundert sich dort niemand über Leute, die ihr eigenes Kaffeepulver mit ins Café nehmen.

© Alexander Hassenstein/Getty Images

Fußball-EM: Ein Hoch auf die Futschler

Den Ball zum Mitspieler passen – schön und gut. Doch ohne die Messis, Pogbas und Draxlers, die ihre Gegner nass machen, wäre der Fußball ärmer. Eine Hommage ans Dribbeln

© AFP/Getty Images
Serie: EM-Teams

Kroatien: Das Team für die Hipster

Mandžukić, Perišić, Šuker, Ćevapčići. Neben überdachten Konsonanten haben die Kroaten auch karierte Trikots und viel Talent zu bieten. Ein Traum für unseren EM-Paten.

© Juan Medina/Reuters

Champions League: ¡Ay, caramba!

Schon wieder stehen zwei spanische Mannschaften im Champions-League-Finale. Ihr Land ist die dominierende Fußballnation der Gegenwart. Wie konnte es nur dazu kommen?

Bayern München: Mehr geht leider nicht

Der FC Bayern und Pep Guardiola wollten eins werden. Wahre Liebe ist nicht entstanden. Gescheitert sind sie trotzdem nicht. Was wird von dieser Liaison übrig bleiben?

Fußball: Magie und Zweifel

Ein Stadion voller Tränen – wie unser Autor Oliver Fritsch den Clásico in Barcelona erlebte

© Pau Barrena/AFP/Getty Images

Lionel Messi: Der Dribbler

Auch Messi taucht in den Panama Papers auf. Gegen den Weltfußballer wird schon lange ermittelt, genau wie gegen seinen Kollegen Neymar. Wo bleibt der hoeneßhafte Aufruhr?