Bayern

Kinderheime: Unerhörte Schreie

Dürfen schwerbehinderte Kinder in Heimen beliebig oft weggesperrt werden? In Bayern ermittelt die Staatsanwaltschaft.

© Johannes Simon/Getty Images

Schlepper: Sie kommen trotzdem

10.000 Euro für die Fahrt von Griechenland nach Deutschland – das zahlen Flüchtlinge, um sich über die gesperrte Balkanroute schmuggeln zu lassen. Sie landen in Passau.

© John Lawson/Getty Images
Serie: Gestrandet in

Gestrandet in: Regensburg

Da wollten Sie nie hin? Jetzt sind Sie nun mal da. In der bayrischen Weltkulturerbe-Stadt entdecken Sie schwarze Bären und den namensgebenden Regen.

© Matthias Schrader/AP/dpa

Champions League: So darf man gehen

Pep Guardiolas Bayern scheitern zum dritten Mal im Halbfinale, in einem betörend schönen Spiel gegen Madrid. Ein bitterer Sieg, ohne Chance auf Wiedergutmachung.

© Sven Hoppe/dpa

Flüchtlinge: Es wird eng

In München ist der Wohnraum schon jetzt viel zu knapp – besonders für Geringverdiener. Jetzt kommen Zehntausende anerkannte Flüchtlinge hinzu. Wo nur sollen sie wohnen?

Fußball-Bundesliga: Die bessere Tabelle

Bayern, der BVB und dann lange nichts: Wie krass die Zweiklassengesellschaft in der Liga wirklich ist, zeigt sich, wenn man die Punktabstände der Tabelle sichtbar macht.

© dpa

Flughafen: Weniger Fluglärm am Abend

Airlines und Flughafen wollen sich verpflichten, künftig ab 23 Uhr nicht mehr zu landen. Außerdem im Newsletter "Elbvertiefung": Hochhäuser und Behörden-Bienen.

© HBO

Geheimnisse: Die 29 größten Spoiler der Welt

Jedes große Geheimnis der Menschheit braucht einen, der es verrät. Und jedes Ende braucht einen, der es verdirbt. Wir waren so frei.

© Tobias Schwarz/AFP/Getty Images

Reinheitsgebot: Die reine Illusion

Zum 500. Jahrestag wird das deutsche Reinheitsgebot angezweifelt. Fans des Craft-Beers wollen Biere würzen und aromatisieren – zum Ärger der Brau-Traditionalisten.

© LLUIS GENE/AFP/Getty Images

Fußball: Die tiefe Krise des Einwurfs

Kurios! Fußball spielt man mit dem Fuß, nur den Einwurf macht man mit der Hand. Schaut man sich die Regel genauer an, gibt's nur eins: Sie muss reformiert werden.