: Bekleidung

© Ethan Miller/Getty Images

Sport-BH: Halt!

Sie schwingen vor, rüber, hoch, runter, rüber, hoch. Brüste können Sport schmerzhaft machen. Ein Olympia-Leistungsträger ändert das und wird immer besser: der Sport-BH.

Kurze Hosen: Unten ohne

Männer in kurzen Hosen sind peinliche Zausel? Unfug. Shortsträger sind die offeneren Menschen. Hört auf, uns zu verhöhnen!

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: Für zarte Burschen

Ein Dorfschullehrer aus Bayrischzell erkor 1883 die Lederhose als bayerische Tracht. Er war der Meinung, die kleidsame Lederhose sterbe aus. Wie unrecht er hatte.

Hamburger Sparkasse: Am Knotenpunkt

Die Hamburger Sparkasse lockert die Kleiderordnung für Mitarbeiter. Ist das rebellisch und modern? Oder doch nur bemüht und von gestern?

© Yuriko Takagi/Courtesy of TASCHEN

Issey Miyake: Japans modische Supernova

Kleider ohne Nähte. Kleider aus Papier. Kleider, gefaltet wie Origami. Der Japaner Issey Miyake fordert seit 45 Jahren die Mode heraus. Eine Hommage in Bildern

© Hulton-Deutsch Collection/CORBIS

Männermode: Der Anarcho unter den Dandys

Er sieht aus wie ein adeliger Großvater, ist aber mittellos. Verkehrt in eleganten Lokalen, trinkt aber am liebsten Pils. Der Chap provoziert gern, ist aber ungefährlich.

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: Die Hemdsärmeligkeit

Der Ärmel ist so lang wie noch nie und das nicht aus Versehen. In ihm lassen sich ungepflegte Nägel und kleine Nettigkeiten verstecken. Die Zeit des Krempelns ist vorbei.

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: Two in one: Das Blazerkleid

Ein langer Blazer, den man auch als Minikleid tragen kann, das ist der Anzug der neuen Frau. Sie braucht keine Panzerkleidung mehr, um in der Männerwelt zu bestehen.

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: Arm dran, der Mann

Im Pullunder kann der Mann verschwinden. Er signalisiert: Ich habe keine Laster. Wenn eine Frau ihn trägt, sagt er das Gegenteil. Er wird gerade sehr viel getragen.

© Mimu Maxi
Serie: 10 nach 8

Modest Clothing: Sexy orthodox

Das jüdische Label Mimu Maxi macht zeitgemäße, lässige Mode und befolgt dennoch religiöse Bekleidungsvorschriften. Mit der Unterdrückung der Frau hat das nichts zu tun.

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: Endlich schlechtes Wetter!

Solange es schüttet, sind Regenmäntel total okay. Verziehen sich die Wolken wieder, wirken sie fehl am Platz. Nur den richtigen Mantel kann man bei Sonnenschein tragen.

© George Frey/Getty Images

Patagonia: Konsumkritik zum Anziehen

Der Outdoor-Bekleider Patagonia verkauft Jacken und rät seinen Kunden, sie nicht zu kaufen. Damit ist er zur globalen Hipstermarke geworden. Kann man der Story glauben?

©Getty Images

Kleidung: Die Jacke als Buch

Von literarischer Tiefe zeugen die meisten Aufdrucke auf T-Shirts oder Jacken nicht gerade. Die semantische Analyse mancher Texte aber kann durchaus dauern.

"Land's End": Qualen der Kauflust

Sie wollen einfach nur ein blaues Hemd? Ein gewisser Versandhändler wird ihre Wahl zur Qual machen. Und den Einkauf zur labyrinthischen Grenzerfahrung.

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: I will be bag

Wer hätte das gedacht? Die Hüfttasche ist zurück. Jahrelang wurde sie nur von platinblonden Rave-Kids getragen, nun eroberte sie die Laufstege der Männermodenschauen.

© JP Yim / Getty Images

Diane von Furstenberg: Alles wagen!

Diane von Furstenberg war das It-Girl der sechziger Jahre. Und sie hat das Wickelkleid erfunden, eine Ikone wie sie selbst. Jetzt hat sie ihre Autobiografie geschrieben.

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: Hinten ist jetzt vorn

Rucksäcke sind nicht wieder da, sie waren nie weg! Seit 5000 Jahren trägt die Menschheit ihre Habseligkeiten auf dem Rücken. Nun ist es sogar ein modisches Statement.