: Berufsausbildung

© Ingo Wagner/dpa
Serie: Beruf der Woche

Drachenbau: Draki, Skydart und viele Leinen

Ein Herbsthimmel ohne bunt tanzende Drachen – undenkbar. Und weil es die Ausbildung zum Drachenbauer nicht mehr gibt, sind sie heutzutage Autodidakten.

© Gari Garaialde/Getty Images
Serie: Beruf der Woche

Surflehrer: Knochenjob mit coolem Image

Für ein paar Hunderter Touristen bespaßen, Material flicken sowie mit Sonne und Salzwasser kämpfen – der Job als Surflehrer ist anstrengend, zeigt der Beruf der Woche.

© Jens Büttner/dpa
Serie: Beruf der Woche

Set-Runner: Heimliche Hauptdarsteller

Set-Runner sind beim Film für viele undankbare Aufgaben zuständig: Als Teil der Aufnahmeleitung rennen sie im wahrsten Sinne des Wortes über das Set – ein Einstiegsjob.

Teilzeitstudium: Ruhe wagen

Studieren neben dem Beruf: Was gut klingt, ist in der Praxis schwierig umzusetzen. Vier Hilfestellungen

Serie: Beruf der Woche

Logistik: Immer in Bewegung

Die Logistikbranche bietet zahlreiche interessante Jobs. Durch die Digitalisierung sind die Kunden aber bei jedem Arbeitsschritt mit dabei.

Serie: Beruf der Woche

Hörspiele: Regisseur für die Ohren

Hörspiele sind beliebt – und das nicht nur als Einschlafhilfe. Hörspielautoren schreiben die Manuskripte für die Audiostücke, mitunter dauert das Monate.

Serie: Beruf der Woche

Kunstblumen: Blütenpracht ist Handarbeit

Wer keinen grünen Daumen hat, der greift auf Kunstblumen zurück. Blümlerinnen fertigen die Dekoblumen aus Stoff. Nur noch etwa 30 von ihnen üben diesen Beruf aus.

Serie: Beruf der Woche

Kliodynamiker: Wahrsager, nur in seriös

In die Zukunft schauen geht nicht? Von wegen. Kliodynamiker rechnen aus, was in Zukunft passieren könnte. Dazu müssen sie sich mit der Vergangenheit beschäftigen.

© Markus Schleufe
Serie: Beruf der Woche

Lebkuchenbäcker: Bis zur Rente nur Lebkuchen!

Lebkuchen, Pfefferkuchen, Printen: Lebkuchenbäcker produzieren die süße Leckerei zu allen Jahreszeiten. Wird der Beruf nicht irgendwann langweilig?

© Horst Friedrichs

Handarbeit: Das Beste der Briten

Maßanzüge, von Hand hergestellte Herrenhüte, feinste Schuhe: In Großbritannien gibt es einige der ältesten Modemanufakturen. Sie stellen Luxusgüter in Handarbeit her.